Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Unter Verdacht: Peiner (44) soll Restpostenmarkt überfallen haben

Peine/Bockenem Unter Verdacht: Peiner (44) soll Restpostenmarkt überfallen haben

Peine/Bockenem. Die Polizei ermittelt gegen einen 44-Jährigen aus dem Peiner Land. Der Verdacht: Der Mann soll in Bockenem (Landkreis Hildesheim) versucht haben, einen Restpostenmarkt zu überfallen. Auf der Flucht ist er offenbar von einer aufmerksamen Zeugin beobachtet worden, die sich das Nummernschild seines Fahrzeugs merkte.

Voriger Artikel
Am Sonntag: Vereinigte Spielmannszüge laden zum Muttertagskonzert ein
Nächster Artikel
Scheibe an VW Golf eingeschlagen

Die Polizei hat einen 44-Jährigen aus dem Peiner Land im Visier, der einen Restpostenmarkt in Bockenem überfallen haben soll.

Quelle: A

Am Dienstag nahmen Beamte den Mann vorläufig fest, nachdem am Vormittag sein Haus durchsucht worden war. „Dabei stießen die Beamten auf die mutmaßlich Tatwaffe und weitere belastende Gegenstände“, sagte Hildesheims Polizei-Sprecher Claus Kubik.

Der Beschuldigte machte gegenüber den Ermittlern von seinem Aussage-Verweigerungsrecht Gebrauch und lässt sich anwaltlich vertreten. Weil er einen festen Wohnsitz hat und der Überfall nicht vollendet worden ist, fehlen Haftgründe. Denn der 44-Jährige ist bisher ein unbeschriebenes Blatt. Er kam daher wieder auf freien Fuß.

Der Überfall hatte sich am Mittwoch, 29. April ereignet. Gegen 19.30 Uhr hatte der Täter einen Restpostenmarkt in Bockenem betreten. Der dortige Marktleiter (41) wollte mit einem weiteren Kollegen gerade Feierabend machen.

Plötzlich stand ein Mann vor ihm. Er habe eine Sonnenbrille getragen und hatte sich zusätzlich „ein Kapuzenshirt übergestreift, um sich zu maskieren“, heißt es. Mit vorgehaltener Waffe forderte der Täter die Herausgabe der Tageseinnahmen.

Dabei wirkte der Räuber offenbar sehr nervös. Deshalb verweigerte ihm der Marktleiter das Geld. Er behauptete, dass sein Kollege bereits die Polizei gerufen habe. Das trieb den Täter in die Flucht.

Die Mitarbeiter des Restpostenmarktes alarmierten nun tatsächlich die Polizei und nahmen die Verfolgung des Täters auf. Der Mann, etwa 1,85 Meter groß und auffallend korpulent, blieb jedoch verschwunden.

Eine Passantin in Bockenem hatte den Flüchtigen aber zufällig beobachtet und weil ihr die Sache merkwürdig vorgekommen sei, hatte sie sich das Autokennzeichen gemerkt.

Als sie dann später von dem Überfall erfuhr, wandte sie sich sofort an die ermittelnde Polizei.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung