Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Unmut wegen Schließung der Polizei-Station

Vöhrum Unmut wegen Schließung der Polizei-Station

Vöhrum. Große Unzufriedenheit herrscht in Vöhrum, da die Polizei-Station an der Kirchvordener Straße 36 schon seit drei Monaten geschlossen ist.

Voriger Artikel
Tolle Resonanz beim Dungelbecker Garagenflohmarkt
Nächster Artikel
Neues P 3-Bad: Am Samstag geht es los!

Seit drei Monaten geschlossen: Die Vöhrumer Polizei-Station an der Kirchvordener Straße 36.

Quelle: oh

Der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Vöhrum/Eixe/Röhrse, Maik Meyer, betont: „Gerade ältere Menschen, die Vertrauen zur örtlichen Polizei aufgebaut haben und weniger mobil sind, trifft dieser Umstand besonders hart.“ Der Unmut nehme zu. Polizeisprecher Peter Rathai macht jedoch auf PAZ-Anfrage deutlich, dass die Vöhrumer Station „nur vorübergehend unbesetzt ist“. Ursache sei die derzeit personell angespannte Situation bei der Polizei.

Politiker Meyer kritisiert: „Vor allem Senioren stehen oft vor der geschlossen Polizei-Station und müssen resigniert feststellen, dass eine umständliche Reise zum Polizeikommissariat Peine für sie nicht in Frage kommt. Es kann aber doch nicht im Sinne der Polizei sein, dass gerade diese Anzeigen, Hinweise und Fragen unterhalb der Schwelle eines Notfalls in der Grauzone verschwinden.“

Zusammen mit den Ortsteilen Eixe, Röhrse und Telgte sei die Vöhrumer Polizei für etwa 11 000 Einwohner zuständig. „Sicherheitsgefühl und Bürgernähe sollte auch zukünftig bei der Peiner Polizei großgeschrieben werden. Die Erfahrungen zeigen, dass es unerlässlich ist, die Vöhrumer Polizei-Station dauerhaft und verlässlich besetzt zu haben“, so der Sozialdemokrat. Meyer will sich dafür einsetzen, „dass die Schließung zum einen schnellstmöglich beendet und zum anderen keine Wiederholung finden wird“.

Dazu erklärt Polizei-Sprecher Rathai: „Es ist nicht beabsichtigt, die Polizeistation Vöhrum zu schließen.“ Der enge Kontakt mit den Bürgern sei der Polizei sehr wichtig. Und selbstverständlich werde die polizeiliche Präsenz durch das Polizeikommissariat Peine weiterhin in vollem Umfang gewährleistet.

„Anrufe, die in der Polizeistation Vöhrum eingehen, werden an das Polizeikommissariat in Peine weitergeleitet. Hier bearbeitet man alle eingehenden Anrufe mit der gleichen Sorgfalt und Professionalität, wie dies auch in der Vergangenheit der Fall gewesen ist“, so Rathai. Die Polizeistation Vöhrum sei nur vorübergehend unbesetzt. Sobald die angespannte personelle Situation bei der Polizei vorüber sei, werde der Service vor Ort wieder aufgenommen.

tk

Die Polizei ist telefonisch über die Station Vöhrum unter 05171/23220, über das Kommissariat unter 05171/9990 oder in Notfällen unter dem Notruf 110 zu erreichen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung