Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Unglück berührt Peiner: „Wir sind geschockt“

Peine Unglück berührt Peiner: „Wir sind geschockt“

Sie bleibt unvergessen. Das Schicksal der 15-jährigen Peinerin R., die Ende Dezember bei einem Feuer auf einer Fähre vor der Küste Italiens ums Leben gekommen ist, berührt weiterhin den ganzen Landkreis.

Voriger Artikel
Not im Tierheim: Klumpstreu wird knapp
Nächster Artikel
Kickerturnier endete mit Kopfplatzwunde

Das Schiffswrack der „Norman Atlantic“ im Hafen von Brindisi.

Quelle: Maria Novella De Luca

Beiträge zum Tod der Schülerin im Internet und auf Facebook werden hundertfach kommentiert und geteilt. Das Bild der 15-Jährigen taucht immer wieder auf. Angehörige trauern, aber auch Mitschüler und Freunde sind bestürzt.

R. war beliebt, hatte eine Leidenschaft für den Fußball. Beim VfB Peine war sie die Torjägerin ihrer Mädchenmannschaft, sie liebte den Sport. „Wir sind alle geschockt“, sagt ihre Trainerin Gabriele Zapf. „Wir haben der Familie unser Beileid ausgesprochen und fühlen mit den Angehörigen.“ Aus Rücksicht gegenüber der trauernden Familie möchte sich Zapf aber nicht weiter über das Privatleben von R. äußern. „Es ist unfassbar traurig“, so Zapf abschließend. „Am Freitag ist das erste Training nach dem Unglück. Wir werden zunächst im Mannschaftskreis darüber sprechen.“

Darüber reden, trauern, verarbeiten - für all das hat die Landesschulbehörde den Mitschülern von R. an der IGS Vöhrum die Hilfe durch ein Krisenteam aus Psychologen angeboten. Dort fand gestern der erste Schultag nach den Ferien statt. Die Schüler wurden behutsam über die Ereignisse informiert, über Kondolenz- und Trauermöglichkeiten stimmt sich die Schulleitung derzeit mit den Angehörigen von R. ab. Diese melden sich nun vereinzelt auch im Internet zu Wort, indem sie sich für die große Anteilnahme bedanken.

Die 17-jährige Schwester von R. ist unversehrt wieder in Peine angekommen, ihr Vater ist noch immer in Italien. Die Mutter wird jedoch weiter vermisst. „Unsere Kollegen im Ausland bemühen sich, um eine schnelle Aufklärung“, sagt eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes. Noch seien keine weiteren Überlebenden gefunden.

ju

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung