Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Unfälle auf A 2 und bei Hämelerwald sorgten für stundenlanges Verkehrs-Chaos

Peine Unfälle auf A 2 und bei Hämelerwald sorgten für stundenlanges Verkehrs-Chaos

Peine. Zwei Unfälle haben gestern Morgen für Verkehrs-Chaos im Peiner Land gesorgt: Erst krachte es um 7.50 Uhr auf der A 2 zwischen Hämelerwald und Lehrte-Ost. Dort fuhren drei Lkw aufeinander. Es gab drei Leichtverletzte, und es entstand ein Schaden von rund 250 000 Euro. Etwa eine Stunde später ereignete sich in unmittelbarer Nähe der nächste Unfall.

Voriger Artikel
Einbrecher machten in Gartenlaube eine reiche Beute
Nächster Artikel
Autoaufbruch: Und weg war das Navi

An dem Unfall auf der A2 waren drei Lkw beteiligt. Die Fahrer wurden leicht verletzt.

Auf der Autobahnbrücke zwischen Sievershausen und Hämelerwald an der L 413 kollidierte ein Auto mit einem Lastwagen. Der Fahrer des Wagens wurde lebensgefährlich verletzt und mit einem Hubschrauber in eine Klinik gebracht.

Rund um die Unfallstellen gab es kilometerlange Staus. Auf der A 2 stand der Verkehr zeitweise von Lehrte-Ost bis Peine. Während der Bergungsarbeiten, die sich über Stunden hinzogen, war nur eine Fahrspur freigegeben. Voll gesperrt waren die Anschluss-Stellen Hämelerwald in beide Richtungen während der Aufräumarbeiten auf der Brücke. Auf der L 413/Kleegarten/Niedersachsenstraße staute sich der Verkehr zeitweise ebenfalls.

Der erste Unfall auf der A2 in Fahrtrichtung Hannover ereignete sich kurz vor der Baustelle bei Lehrte. Nach Angaben der Polizei stand der Laster eines 30-Jährigen am Ende eines Staus. Ein weiterer Lkw-Fahrer (57) hatte das offensichtlich nicht bemerkt und krachte in das Stau-Ende. Der dritte Lkw-Fahrer (29) fuhr ebenfalls in die beiden Lastwagen.

Unfall auf der A2 bei Hämelerwald: Drei Lastwagen stießen ineinander. Lange Staus waren die Folge.

Zur Bildergalerie

Zu dem zweiten Unfall auf der Brücke zwischen Sievershausen und Hämelerwald kam es etwa gegen 9 Uhr. Bisherigen Ermittlungen zufolge war der 58-jährige Fahrer eines Alfa Romeo von der A 2 kommend in Richtung Hämelerwald unterwegs gewesen. Offenbar wollte er die Niedersachsenstraße - nach Zeugenaussagen bei Rotlicht - geradeaus in Richtung der Gewerbestraße überqueren.

Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision mit einem von rechts kommenden Mercedes-Sattelzug eines 25-Jährigen. Der Alfa-Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von Rettungskräften befreit werden. Ein Hubschrauber flog ihn mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik. Nach Schätzungen der Polizei entstand ein Schaden in Höhe von etwa 20 000 Euro.

mic

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung