Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Umtausch und Gutscheine: Starker Start

Peine Umtausch und Gutscheine: Starker Start

Der Pullover zu bunt, das Buch schon gelesen – unliebsame Geschenke unter dem Gabenbaum sorgten am Tag nach Weihnachten für volle Läden in Peine. „Jetzt geht das Geschäft nochmal richtig los“, sagt etwa Sultan Kaya, Geschäftsführer vom Media-Markt in Stederdorf.

Voriger Artikel
Mit dem Stern voran hinaus in die Welt
Nächster Artikel
Bunte Farbenpracht statt lauter Böller

Viel zu tun: Großer Andrang herrschte gestern beim Media-Markt

Peine. Lange Autoschlangen auf dem Parkplatz vom Media-Markt, gut gefüllte Cafés und volle Geschäfte in der Innenstadt ließen gestern keinen Zweifel: Der Ansturm auf die Peiner Läden am ersten verkaufsoffenen Tag nach Weihnachten war groß.

„Wir haben zwischen den Feiertagen keine Ruhepause“, sagt Hubertus Gillmeister, Eigentümer der gleichnamigen Buchhandlung. Die große Umtausch-Welle habe es aber nicht gegeben. „Unsere Kunden sind zunehmend besser informiert und für Wünsche des zu Beschenkenden sensibilisiert.“ Auch Kaya betont: „Es kommen immer mehr Kunden mit einem Wunschzettel zu uns ins Geschäft. Außerdem sind Gutscheine und Geldgeschenke sehr beliebt.“ Um diese wieder direkt zu investieren, nutzen viele die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr.

Blieben die Geschäfte im vergangenen Jahr wegen Neujahr am ersten Samstag nach Weihnachten noch geschlossen, haben die Peiner diesmal ganze fünf Tage zum Einkaufen Zeit. „Das ist eine lange Woche. Viele lassen es daher ganz entspannt angehen“, so Gillmeister. Das bestätigt auch Ute Pörschke von Knollis Spielwaren. „Es hält sich alles noch im Rahmen. In diesem Jahr fängt der große Ansturm erst etwas später an.“

Generell sei für die Händler zum Jahresende viel zu tun, so Ole Siegel, Vorsitzender der City-Gemeinschaft. „Inventur, Jahresabschluss, neue Ware ordern – da ist das Weihnachtsgeschäft nur das I-Tüpfelchen.“ Viele Geschäfte sind zu dieser Zeit voll besetzt. „Bei uns sind alle Mitarbeiter im Einsatz“, sagt Kaya. Ebenso im Modehaus Schridde. „Es ist viel los, ich bin zufrieden“, sagt Inhaberin Dunja Wittenberg.

Vor allem Gutscheine und Geldgeschenke würden eingelöst. Umtäusche gebe es ebenso häufig. „Bei uns kein Problem“, sagt Wittenberg. Ein Kassenbon sei ein Vorteil, aber kein Muss. „Das ist der Vorteil einer Kleinstadt. Ich kenne meine Ware und viele Kunden“, sagt Wittenberg. „Hier ist alles familiär. In der Großstadt gibt es beim Umtausch oft mehr Probleme.“

ju

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung