Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Übung mit geschminkten Darstellern

Vöhrum Übung mit geschminkten Darstellern

Vöhrum. Ein Seminar Technische Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen veranstaltete am Sonnabend die Feuerwehr Vöhrum. Unter anderem gab es eine Alarmübung mit geschminkten Darstellern.

Voriger Artikel
Unfall auf A2: Schwertransporter schleuderte in die Mittelleitplanke
Nächster Artikel
Vandalismus in der Kernstadt: 2300 Euro Schaden

Jeder Handgriff muss sitzen. Der Ortsbrandmeister war zufrieden mit dem Ergebnis der Übung.

Quelle: on

Insgesamt zwölf Kameraden der Feuerwehr Vöhrum wurden innerhalb eines Tagesseminars für die Hilfe bei Verkehrsunfällen mit eingeklemmten Personen geschult. Die Fortbildung unter der Regie von Wolf-Heinrich Becker und Maik Schneider fand am Samstagvormittag auf dem Gelände eines Peiner Autoverwerters statt.

„Dort konnten die vorwiegend jungen Kameraden lernen, wie Verletzte nach Verkehrsunfällen schonend aus ihren Fahrzeugen gerettet werden können“, erläutert Henrik Stellfeldt, stellvertretender Ortsbrandmeister Vöhrum. „Im Blickpunkt standen dabei unter anderem die Gefahren durch nicht ausgelöste Airbags sowie die Schwierigkeiten trotz heutiger Sicherheitseinrichtungen, wie Seitenaufprallschutz und Blechverstärkungen in das Fahrzeuginnere zu gelangen.“ Weiterhin wurden Rettungsmöglichkeiten bei auf der Seite oder auf dem Dach liegenden Fahrzeugen aufgezeigt.

„Die nach dem Mittagessen angekündigte ausgiebige Theorieeinheit im Gerätehaus entpuppte sich dann als Alarmübung, zu der die gesamte Feuerwehr alarmiert wurde“, sagt Stellfeldt. Die eintreffenden Kräfte waren mit einem auf dem Dach liegenden Auto konfrontiert, in dem sich zwei „schwer verletzte Personen“ befanden. Diese waren zuvor von Andreas Christ vom DRK Peine realistisch geschminkt worden. Dazu kamen die beiden Rettungsassistenten Stefan Hoßbach und Christian Kanngießer mit einem Rettungswagen vom DRK, so dass die Lage realitätsnah abgearbeitet werden konnte.

Ortsbrandmeister Andreas Schneider zeigte sich sehr zufrieden mit den Ergebnissen des Tages. Insbesondere die Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst klappte hervorragend, denn auch das müsse geübt werden, so Schneider. Die Rettung der beiden „Schwerverletzten“ wurde dann auch professionell durchgeführt, die beiden Geretteten fühlten sich sehr gut aufgehoben. An der Übung waren 31 Kräfte der Feuerwehr Vöhrum beteiligt.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung