Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Übergangslösung: Peiner Wehr nutzt Drehleiter-Fahrzeug aus Ulm

Peiner Fahrzeug wird nach Unfall repariert Übergangslösung: Peiner Wehr nutzt Drehleiter-Fahrzeug aus Ulm

Durch einen schweren Unfall auf der sogenannten „Feuerwehrkreuzung“ wurde das Drehleiter-Fahrzeug der Peiner Kernstadt-Feuerwehr Anfang Dezember schwer beschädigt (PAZ berichtete). Bis zur abgeschlossenen Reparatur wird vermutlich noch einige Zeit vergehen. Bis dahin ist ein gemietetes Ersatzfahrzeug im Einsatz.

Voriger Artikel
PETA: „Kreisveterinäramt steht auf der Negativliste 2016“
Nächster Artikel
Fechner: „Jugendamt erzielt seit Jahren Spitzenergebnisse“

Das gemietete Drehleiter-Fahrzeug ist bei der Peiner Feuerwehr seit Dezember im Einsatz.

Quelle: nb

Peine. Das defekte Drehleiter-Fahrzeug wurde am 19. Dezember letzten Jahres per Schwertransporter zu Iveco Magirus in Ulm zur Reparatur gebracht. Von dem Hersteller hat die Feuerwehr auch das Ersatzfahrzeug gemietet: Am 21. Dezember traf es in Peine ein, in Dienst gestellt wurde es dann bereits zwei Tage später.

„Es war seitdem auch schon mehrfach im Einsatz. Seine Herkunft erkennt man übrigens ganz einfach an dem Ulmer Kennzeichen“, sagt Sven Bössel, Ortsbrandmeister der Kernstadtwehr Peine.

In Einsatzbereitschaft bleiben soll das gemietete Fahrzeug von Iveco Magirus so lange, bis die reparierte Drehleiter wieder nach Peine zurückgekehrt ist. „Das sind aufwendige Arbeiten, die zwei verschiedene Firmen in Ulm durchführen“, erklärt Bössel. „Eine übernimmt die Reparatur des Führerhauses, eine andere Firma die Erneuerung des gesamten Geräteaufbaus.“

Kostspielig sei diese Reparatur durchaus, aber immer noch günstiger als ein neu beschafftes Fahrzeug, das im Normalfall mit ungefähr 800 000 Euro zu Buche schlägt.

„Und die reparierte Drehleiter kann bestimmt noch zehn Jahre im Einsatz bleiben“, schätzt der Ortsbrandmeister. Einen aktuellen Stand zum Fortschritt der Reparatur gebe es noch nicht. „Wir vermuten aber, dass wir unser Fahrzeug bis Ende März wieder einsatzbereit aus Ulm zurück bekommen können“, so Bössel.

dn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ursache noch unklar
Bei dem Feuer in Klein Ilsede waren am Dienstagabend rund 60 Feuerwehrleute aus mehreren Wehren im Einsatz.

Bei dem Brand einer Werkstatt am Dienstagabend am Heideweg in Klein Ilsede (PAZ berichtete) entstand ein hoher Sachschaden. Genau beziffert werden kann dieser laut Polizei noch nicht, es wird aber von einer Schadenssumme von mehr als 100.000 Euro ausgegangen.

mehr
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung