Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Überfall auf Volksbank: Täter weiter auf der Flucht

Peine Überfall auf Volksbank: Täter weiter auf der Flucht

Peine. Bewaffneter Raubüberfall auf die Volksbank in der Peiner Innenstadt: Ein unbekannter Mann bedrohte die Angestellten am Dienstagabend mit einer Schusswaffe, anschließend flüchtete der Täter mit Bargeld in noch unbekannter Höhe. Laut Polizei ist der Täter weiterhin auf der Flucht.

Voriger Artikel
Peiner Grüne sind zufrieden mit dem Urwahl-Ergebnis
Nächster Artikel
Horneffer erhält Verdienstkreuz am Bande

Überfall: Foto aus der Überwachungskamera.

Der Mann betrat gegen 17.45 Uhr die Bank in der Straße Am Markt 2 und forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe von den Angestellten Geld. Nachdem er dieses bekommen hatte, flüchtete er aus der Bank und lief über den Marktplatz in Richtung Echternstraße/Echternplatz davon. Die Polizei leitete sofort die Fahndung mit mehreren Streifenwagen ein. Auch ein Polizeihubschrauber mit Suchscheinwerfern kam zum Einsatz. Er kreiste lange über der Fuhsestadt, viele Peiner bekamen dies mit - ohne zu ahnen, dass es bei der Volksbank zu dem Überfall gekommen war. Die Suche verlief erfolglos, die Ermittlungen gehen mit hoher Intensität weiter. „Über die Höhe der Beute liegen noch keine Erkenntnisse vor“, sagte Peines Polizeisprecher Peter Rathai.

Bereits am späten Abend veröffentlichte die Polizei Fotos aus der Überwachungskamera, die den Räuber zeigen. Außerdem gaben Zeugen eine Täterbeschreibung ab. Der Gesuchte ist etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß und vermutlich Ausländer. Während der Tat hatte er eine Sonnenbrille auf und trug ein schwarzes Kapuzen-T-Shirt. Auffällig: Dieses Shirt hatte zwei Metallösen vorn in der Mitte der Kapuze. Außerdem hatte der Unbekannte eine helle Hose (vermutlich Jeans) und silberfarbene oder helle Turnschuhe an. Zeugen, die den Täter beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Telefon 05171/9990 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Volksbank-Sprecher Daniel Dormeyer sagte am späten Dienstagabend zur PAZ: „Wir sind sehr froh, dass keine Mitarbeiter zu Schaden gekommen sind. Jetzt hoffen wir, dass der Täter schnell gefasst wird.“

bor

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung