Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Über Stock und Stein ohne Führerschein

Bortfeld Über Stock und Stein ohne Führerschein

Manche besitzen das Talent, sich in eine dumme Angelegenheit immer weiter hineinzureiten. Zu diesen gehört ein 21-jähriger Angeklagter, der sich vor dem Peiner Jugendgericht wegen Körperverletzung, Beleidigung, Fahrens ohne Führerschein und grob verkehrswidrigen Verhaltens verantworten musste.

Voriger Artikel
Raubüberfälle: Polizei ermittelt auf Hochtouren
Nächster Artikel
Neue und überarbeitete Sonderführung

Amtsgericht Peine.

Er erhielt dafür eine zehnmonatige Haftstrafe, die auf drei Jahre zur Bewährung ausgesetzt ist.

Zudem muss er 150 soziale Arbeitsstunden ableisten. Zur Unterstützung steht ihm zwei Jahre lang ein Bewährungshelfer zur Seite. Die Richterin machte unmissverständlich klar, dass er die Strafe im Fall neuer Straftaten oder bei Nichteinhaltung der Auflagen absitzen muss. Er hatte bereits zwei Monate in U-Haft verbracht, da er zum ursprünglichen Verhandlungsterminen Mitte Februar gar nicht erst erschienen war - eine hoffentlich heilsame Erfahrung.

Als „alter Kunde“ vor Gericht hatte er sich sämtlichen zur Verfügung stehenden ambulanten Hilfsangeboten entzogen und damit seiner Familie sowie seinen Betreuern und Helfern gezeigt, dass ihn Dinge wie Schulabschluss, Ausbildung, festes Einkommen und Eingliederung in die Gesellschaft kalt lassen. „Erhebliche Reifeverzögerung und schädliche Neigungen“ lautete denn auch das bittere Fazit der Sozialarbeiter.

Allerdings zeigte er sich in allen Anklagepunkten geständig, sodass auf aufwendige Zeugenbefragungen verzichtet werden konnte. Anfang April 2014 hatte er in Vechelde seiner Ex-Freundin und deren neuem Freund aufgelauert, sie unflätig beleidigt und unvermittelt Kopfnüsse an beide ausgeteilt.

Diese blieben laut Angaben der Geschädigten ohne schwerwiegende medizinische Folgen; gleichwohl gilt dies als Körperverletzung. Eine solche hatte er unter anderem begangen, als er sich zwei Wochen später in Vöhrum ohne Führerschein, aber mit Sozia auf einer Mofa fahrend, einer Verkehrskontrolle entzog, indem er einfach weiterfuhr und auf Feldwegen versuchte, die Polizisten abzuhängen. In einer Kurve verlor er die Gewalt über das Kleinkraftrad und stürzte samt Begleiterin, die sich dabei Prellungen und Abschürfungen zuzog.

„Wir wollten zum Osterfeuer, ich hatte noch einen Jugendarrest offen und Angst, dass die mich gleich festnehmen, da bin ich getürmt“, begründete der Angeklagte die waghalsige Flucht über Stock und Stein ohne Führerschein…

hui

Text wurde aktualisiert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung