Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Trunkenheit im Verkehr

Peine Trunkenheit im Verkehr

Übermäßiger Alkoholkonsum am Steuer ist verboten. Doch auch wer sich nach dem Alkoholgenuss auf sein Fahrrad schwingt, muss auf Grenzwerte achten.

Voriger Artikel
Einbruch in Fabrikgebäude
Nächster Artikel
Umweltminister eröffnete „Wandern mit andern“

Gefährdung im Straßenverkehr: Eine Alkoholkontralle eines Fahrradfahrers ergab einen AAK-Wert von 1,7 Promille.

Quelle: Archiv

In der Nacht zu Samstag wurde gegen 01:25 Uhr in Peine auf der Glockenstraße ein 44-jähriger Radfahrer von der Polizei angehalten, weil er in „Schlangenlinien“ dort unterwegs war. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass er unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken stand. Ein von ihm durchgeführter Alkotest ergab einen AAK-Wert von 1,7 Promille. Dem Mann wurde ein Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

Für Fahranfänger, Fahrer von Taxen, Linienbussen und Gefahrguttransporten sind 0,0 Promille vorgeschrieben! Für Autofahrer und Radfahrer gilt: Ab 0,3 Promille und Fahrfehlern wie zum Beispiel Fahren in Schlangenlinien spricht man von Relativer Fahruntüchtigkeit, einer Straftat nach § 316 StGB. Wer ein Kraftfahrzeug oder ein Fahrrad mit mehr als 1,6 Promille fährt und erwischt wird, dem blüht eine Überprüfung der Kraftfahr- oder Radfahreignung nach § 13 Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV)" - im Volksmund auch "Idiotentest" genannt.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung