Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Trickbetrüger unterwegs im Kreis Peine: In zwei Fällen Geld und Schmuck erbeutet

Kreis Peine Trickbetrüger unterwegs im Kreis Peine: In zwei Fällen Geld und Schmuck erbeutet

Kreis Peine. Gleich zwei Mal schlugen am Mittwoch unbekannte Trickdiebe zu. Jeweils zwei Männer verschafften sich Zutritt zu den Wohnungen von Seniorinnen (85 und 87 Jahre). Dort stahlen sie Schmuck und Geld im Wert von mehr als 1000 Euro.

Voriger Artikel
Fußball-WM: Alle Deutschland-Spiele werden live im Stadtpark übertragen
Nächster Artikel
Theater- und Kunstprojekt für Schüler: Erste Ergebnisse in HWK-Schule präsentiert

Trickbetrüger an der Haustür: Die Polizei warnt davor, Unbekannte in die Wohnung zu lassen.

Quelle: Symbolfoto

Weil sich die Täterbeschreibung ähnelt, prüft die Polizei Zusammenhänge und sucht dringend Zeugen.

- Ein Fall ereignete sich am Mittwochmittag in Telgte . Dort lenkte einer der Täter die 85-jährige Bewohnerin der Wohnung in der Küche ab, während sein Komplize die Räume durchsuchte. Die Beute: Geld und Schmuck, dessen Wert noch nicht beziffert ist.

- Bereits am Vormittag waren ebenfalls zwei Täter in Vechelde unterwegs. „Sie gaben vor, Rauchmelder installieren zu wollen“, beschreibt Polizei-Sprecher Peter Rathai die Masche der Trickdiebe. Auch in diesem Fall lenkte ein Täter die 87-jährige Seniorin ab, während der zweite Mann Schmuck mit unbekanntem Wert stahl, der im Schlafzimmer deponiert war. Bei den Verdächtigen in Vechelde soll es sich bei dem ersten Täter um einen sehr großen und schlanken Mann gehandelt haben. Er soll kurze Haare haben und akzentfrei Deutsch sprechen. Er trug eine graue Oberkleidung. Der zweite Mann soll etwa 1,65 bis 1,70 Meter groß und korpulent sein. Er war mit einem „Blaumann“ bekleidet und hatte kurze, dunkle Haare.

Bei den Tatverdächtigen in Telgte soll es sich um einen sehr großen und einen kleinen Mann gehandelt haben. Nähere Angaben hat die Polizei zurzeit noch nicht. „Möglicherweise handelt es sich in beiden Fällen um die gleichen Personen, was jedoch nicht gesichert ist“, sagte Rathai. Vor dem Hintergrund der aktuellen Taten warnt er noch einmal eindringlich davor, fremde Personen ins Haus oder die Wohnung zu lassen.

pif

  • Zeugen melden sich bitte bei der Polizei unter der Telefonnummer 05171/9990.

Dieser Text wurde aktualisiert!

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung