Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Trennung und Scheidung belasten Kinder

Peine Trennung und Scheidung belasten Kinder

Mit dem Thema Trennung und Scheidung umzugehen, ist für Eltern und Kinder gleichermaßen schwierig. Deshalb wird ab Februar in der Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche des Landkreises Peine eine offene Trennungssprechstunde angeboten.

Voriger Artikel
Fremdfirma soll Mälzerei-Areal reinigen
Nächster Artikel
Wito sucht Pächter für Gaststätte am Eixer

Hilfe bei Familienkrisen durch Scheidung erhalten Kinder und Eltern bei Kerstin Buß (von links),Marina Gottschalk, Stefano Bernardi und Gesine Götting.

Quelle: mgb

Peine. Das kostenfreie Angebot richtet sich an Väter, Mütter und Jugendliche sowie andere Verwandte, die Erziehungsaufgaben übernehmen.

Die erste Sprechstunde findet am Donnerstag, 5. Februar, von 15 bis 16.30 Uhr statt. Ohne Voranmeldung und auf Wunsch auch anonym können Interessierte sich rund um das Thema Scheidung und Trennung persönlich beraten lassen. „Auch Kinder können zu uns kommen, die selbst Hilfe benötigen, weil sie beispielsweise mit der derzeitigen Situation nicht umgehen können“, sagt Diplom-Psychologin Gesine Götting. Auch Onkel, Tanten und Großeltern, die Erziehungsaufgaben übernehmen, sind angesprochen, das Beratungsangebot wahrzunehmen. Schließlich ändert sich bei einer Scheidung auch die gesamte Familiensituation.

Für die Sprechstunden sind pro Person maximal 20 Minuten eingeplant, um den möglicherweise vielen Hilfesuchenden mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Oft werde die Zeit aber nicht ausreichen, um grundlegend alle Probleme zu lösen. Im Ernstfall können die Mitarbeiter der Beratungsstelle auch auf die Möglichkeiten weiterer Einrichtungen verweisen, wie AWO und ProFamilia. „Wir arbeiten seit Jahren mit anderen Einrichtungen zusammen und haben daher alle Angebote gut im Blick“, erläutert Götting.

Manchmal genüge auch das Training „Kinder im Blick“, bei dem das getrennte Paar auf einer neuen Ebene zueinander findet und Probleme sachlich lösen kann, so Götting, die schon im vergangenen Jahr das Training geleitet hat. Hierbei wird in zwei Gruppen von je zehn Elternteilen - ohne Ex-Partner - Wichtiges über die Bedürfnisse der Kinder gelernt.

mgb

• Los geht es entweder am Mittwoch, 15. April, oder am Samstag, 13. Juni. Weitere Infos gibt es in der Beratungsstelle.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung