Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Trend: Volle Geschäfte, Kauflust, weniger Umtäusche

Peine Trend: Volle Geschäfte, Kauflust, weniger Umtäusche

Peine . Jetzt geht das Weihnachtsgeschäft nochmal richtig los: Die Geschäfte der Peiner Innenstadt waren gestern - am ersten verkaufsoffenen Tag nach Weihnachten - voll. Umtäusche, Gutscheine und Geldgeschenke sorgten für lange Schlangen an den Kassen.

Voriger Artikel
Silvester: Feuerwerksbatterien sehr beliebt
Nächster Artikel
Robert Falke: Musikunterricht in Equador

Geschäft nach Weihnachten: Bei Juwelier Westphal musste Ines Utermohle vor allem Ringe in die passende Größe umtauschen.

Quelle: Janine Kluge

Peine. Die unliebsamen Ringelsocken, das falsche Armband oder doppelte Geschenke - das Weihnachtsfest bringt in jedem Jahr zahlreiche Gaben mit sich, die schnellstmöglich wieder umgetauscht werden. „Viele Familien haben in diesen Tagen frei und nutzen sie, um mit ihren Kindern Gutscheine und Geldgeschenke einzulösen“, schildert Ute Pörschke von Knollis Spielwaren in der City-Galerie. „Umtäusche sind weniger geworden, da Kinder heute Wünsche gezielt äußern oder sich im Vorfeld etwas aussuchen.“

Das kann auch Melanie Mothes-Rump vom Juwelier Westphal am Markt bestätigen. „Umtäusche sind sehr, sehr zurückgegangen. Das ist eine Trend, den wir schon die letzten Jahre erleben.“ Dennoch halten vorrangig Änderungen wie Uhrenbänder kürzen oder andere Ringgrößen die Mitarbeiter in diesen Tagen auf Trab. Außerdem werden Gutscheine eingelöst. „Männer kennen ihre Frauen heute sehr viel besser“, weiß Mothes-Rump.

Und umgekehrt scheint es genauso zu sein. „Die Kunden kaufen heute viel bewusster und gezielter“, bestätigt Carsten Senge von Männersache am Markt, der gestern ebenfalls gut zu tun hatte. „Es wird wenig als Notgeschenk gekauft, Umtäusche werden dadurch weniger.“ Mit dem Einlösen von Gutscheinen würden sich die Peiner noch etwas Zeit lassen.

Auch Bücher sind nach wie vor ein Klassiker unterm Christbaum. „Buchgeschenke sind sehr beliebt, meistens wissen die Kunden auch ganz genau, was passt“, so Anke Mers von der Buchhandlung Gillmeister. Dennoch gebe es jetzt mehr Umtäusche als sonst. „Doch das ist bei uns unproblematisch und geht häufig auch ohne Kassenbon.“

Grundsätzlich haben die Einzelhändler in Peine zwischen den Feiertagen alle Hände voll zu tun, und arbeiten deshalb häufig mit Vollbesetzung. Inventur, Jahresabschluss, neue Ware ordern - all das kommt zusätzlich um den Jahreswechsel dazu, weiß Ole Siegel, Vorsitzender der City-Gemeinschaft. „Doch jetzt konzentrieren wir uns noch auf das Weihnachtsgeschäft.“

ju

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung