Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Tödliches Unglück am Bahnübergang in Telgte

Peine Tödliches Unglück am Bahnübergang in Telgte

Peine . Tödliches Unglück am Bahnübergang am Glindweg in Telgte. Eine Person war gestern Vormittag gegen 8 Uhr unter einen Güterzug geraten und tödlich verletzt worden. Während der Rettungsarbeiten musste die Strecke Hannover-Braunschweig zwischen Hämelerwald und Peine für mehrere Stunden gesperrt werden.

Voriger Artikel
Betriebsrat und Vorstand einig über Zukunftsvertrag
Nächster Artikel
Ingrid Pahlmann zieht über die Landesliste in den Bundestag ein

Unglück am Bahnübergang am Glindweg bei Telgte: Retter und Polizei im Einsatz, für die Person kam gestern Morgen allerdings jede Hilfe zu spät.

Quelle: im

Bahnsprecher Egbert Meyer-Lovis: „Die Strecke war zwischen 8.04 und 11.06 Uhr gesperrt.“ Von der Sperrung sollen sieben Regionalzüge betroffen gewesen sein. Sie endeten beziehungsweise starteten in Peine und Hämelerwald und wendeten dort. Zwischen den beiden Bahnhöfen und dem Bahnhof in Vöhrum seien insgesamt sechs Busse im Einsatz gewesen, sagte Meyer-Lovis.

Die Ursache für das Unglück war zunächst unklar und die Polizei wollte vor Ort einen Unfall nicht ausschließen. Im Verlauf der weiteren Ermittlungen wurde allerdings deutlich, dass die nicht näher genannte Person am Morgen in selbstmörderischer Absicht vor den Güterzug gesprungen war.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung