Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Tilo Klawiter gibt Chefposten ab

Peine Tilo Klawiter gibt Chefposten ab

Vom Angestellten zum Mitinhaber: Karsten Nickel ist neuer Chef des Unternehmens Klawiter am historischen Marktplatz.

Voriger Artikel
Beziehungsdrama: Polizei fasste bewaffneten Mann
Nächster Artikel
Krankenhäuservergleich: Klinikum auf Platz 27

Wechsel in der Geschäftsleitung des Fachgeschäfts Klawiter (v.l.): Inhaber Bernd Klawiter, der neue Mitinhaber Karsten Nickel und der ehemalige Senior-Chef Tilo Klawiter in den Räumen am Marktplatz.

Quelle: ju

Peine. Gemeinsam mit Bernd Klawiter, Sohn des früheren Senior-Chefs Tilo Klawiter, leitet er seit Oktober das Peiner Fachgeschäft für Gardinen, Bodenbeläge und Sonnenschutz mit 67-jähriger Firmengeschichte.

„Es war ein langer Prozess“, schildert Nickel, der bereits seit neun Jahren für den Peiner Inneneinrichter arbeitet. „Jetzt sind wir sehr glücklich, dass alles unter Dach und Fach ist.“ Drei Jahre ist es her, dass Nickel die Nachfolge von Tilo Klawiter angeboten wurde. „Ich zögerte keinen Moment und sagte sofort zu“, schildert Nickel.

Doch bis alles geregelt war und die Finanzierung stand, verging Zeit. „Ich habe mir das einfacher vorgestellt“, gibt der 41-Jährige zu, der Klawiter in den letzten Jahren maßgeblich mit verändert hat.

Karsten Nickel lernte bei einem Raumausstatter in Gifhorn das Gewerbe von Grund auf. Gardinen, Bodenbeläge und Sonnenschutz für Privatkunden sind sein Spezialgebiet. Im Laufe der Jahre wurde bei Klawiter das Objektgeschäft immer stärker, macht heute sogar einen Großteil des Umsatzes aus. Neben den Privatkunden betreut Karsten Nickel seit Jahren die gewerblichen Kunden.

Ob Peiner Klinikum, Hotel Schönau oder viele Seniorenheime - nahezu jeder Bodenbelag, über den die Peiner dort gehen, stammt von Klawiter. Doch auch über die Kreisgrenzen hinaus, hat sich das Peiner Unternehmen einen Namen gemacht. Der Landkreis Wolfenbüttel setzt auf das Peiner Unternehmen, ebenso wie das Niedersächsische Gesundheitsministerium. Hinzu kommen zahlreiche bundesweite Aufträge. „Wir haben unser Einzugsgebiet über Peine hinaus ausgedehnt“, sagt Nickel. „Auch unsere Privatkunden stammen mittlerweile aus der ganzen Region. Sie kommen oft von weit her.“ Eine wichtige Entwicklung, die Nickel maßgeblich vorangetrieben hat. Er hat den Kreis an Lieferanten und Abnehmern aufgebaut und kennt die Vorteile seines Unternehmens: „Eine Besonderheit von uns im gewerblichen Segment ist, dass wir die Arbeiten nachts ausführen können, ohne den laufenden Betrieb zu stören.“

Insgesamt 25 Mitarbeiter gehören zum Team. „Alles Fachkräfte“, betont Bernd Klawiter, der die Partnerschaft mit Nickel lobt. „Wir führen unsere gute Zusammenarbeit fort“, sagt er. „Es läuft gut und Kontinuität ist uns wichtig.“

Nickel kann 26 Berufsjahre vorweisen, neun davon bei der Firma Klawiter. „Ich freue mich auf die neuen Aufgaben, bisher ist alles noch sehr spannend“, sagt der zweifache Familienvater, der bereits neue Projekte plant. In die Sonnenschutzabteilung wird investiert, bei der Terrassenbedachung gibt es Neuheiten - „Wird sind im Wandel“, sagt Nickel. „Nun müssen wir dran bleiben.“

ju

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung