Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Thomas Hirche hat seine eigene Theaterbühne

Peine-Schmedenstedt Thomas Hirche hat seine eigene Theaterbühne

Schmedenstedt . Vom Stahlwerk auf die Theaterbühne: Der gebürtige Schmedenstedter Thomas Hirche arbeitet weiter an seinem Traum vom eigenen Theater.

Voriger Artikel
PAZ-Zustellerin berichtet: „Die Dunkelheit hat ihre Tücken“
Nächster Artikel
Neue Krippenplätze für 3,3 Millionen Euro

In seinem Kult-Theater: Thomas Hirche.

Quelle: nic

Rückblick: Nach der Schule lernte Hirche zunächst den Beruf des Stahlbauschlossers in Peine, aber da war schon immer so eine Liebe zum Theater und zur Schauspielerei. „In der Schule und während der Ausbildung habe ich in Theatergruppen mitgespielt und die ‚Peiner Querköppe‘ mitgegründet“, erinnert sich Hirche an die Anfänge seiner Karriere auf den Bühnenbrettern.

Der Liebe wegen zog es ihn schließlich nach Wolfsburg, wo er sich der Gruppe Culturfreax anschloss und jedes Jahr eine Produktion mitmachte. Hirche holte den Realschulabschluss nach, besuchte die Berufsaufbauschule Technik und studierte schließlich Soziale Arbeit in Braunschweig.

„1998 habe ich meinen Abschluss gemacht und dann zwölf Jahre in der Goslarer Drogenberatungsstelle gearbeitet. Dort hatte ich viel mit integrativer Gestalttherapie zu tun und habe mich zum Suchttherapeuten weitergebildet“, erklärt der Schauspieler.

Während dieser Zeit trat er zunächst mit Kollegen, später dann alleine mit Straßen- und Figurentheater auf. 2009 wurde daraus das Theater „Me, Myself and I“ mit bundesweiten Auftritten. „Ich habe oft noch meinen Klon dabei, eine Puppe, die mir sehr ähnlich ist. Eine Form meines Theaters ist das Zwiegespräch an einer kleinen Bühne auf öffentlichen Plätzen, das ‚Theater für Einzelgänger‘. Sobald jemand mir gegenüber Platz nimmt, geht es los. Da ist mein Theater dann auch schon ausverkauft“, sagt Hirche mit einem Augenzwinkern.

Ein paar, aber nicht wesentlich mehr Plätze, bietet sein Kult-Theater in Braunschweig, das er seit Sommer betreibt. „Ein Apotheker war mal in einer meiner Vorstellungen und hat mitbekommen, dass ich einen Probenraum suche. Da hat er mir den Raum am Hagenmarkt angeboten und mittlerweile nutze ich diesen auch als Theater für 20 Gäste“, erläutert der Schauspieler. Nach Anmeldung kann man dort Robinson Crusoe als Papiertheater erleben, mit Lessing Kaffee trinken oder den Klaviertasten in der Finsternis lauschen, um nur einige Programmpunkte zu nennen.

Gerne würde Hirche sein kleines Theater weiter betreiben. Dazu laufen gerade Verhandlungen, denn der jetzige Vertrag läuft im März aus.

Wer im Kult-Theater zu Gast sein möchte, kann unter www.daskult-theater.de oder unter Telefon 0176/ 23993825 Karten bestellen.

nic

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung