Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Testkäufe: In zwei Supermärkten bekamen Jugendliche verbotenerweise Alkohol

Peine Testkäufe: In zwei Supermärkten bekamen Jugendliche verbotenerweise Alkohol

Kreis Peine. Ertappt: In zwei Supermärkten im Landkreis Peine bekamen jugendliche Lockvögel verbotenerweise Alkohol ausgehändigt. Das Jugendamt der Kreisverwaltung hatte Jugendliche unter 16 Jahren losgeschickt, um im Peiner Land Alkohol-Testkäufe durchzuführen. Das Ergebnis dieser Stichprobe war überraschend.

Voriger Artikel
Urteil: 750 Euro Geldstrafe wegen zwei geklauter Handys
Nächster Artikel
Kommt Bundesamt? Entscheidung im Sommer

In Peiner Kiosken und Supermärkten haben Jugendliche alkoholische Testkäufe vorgenommen.

Quelle: oh

„Erstaunlicherweise haben ausgerechnet die Mitarbeiter von zwei Supermarktketten falsch reagiert. Dabei haben sie an der Kasse einen Jugendschutz-Scanner“, berichtet Joachim Krenz, Leiter des Sachgebietes Jugendförderung im Jugendamt.

Damit hatten weder die Jugendlichen noch die Mitarbeiter des Jugendamtes gerechnet, denn beim Einscannen der alkoholischen Ware wird die Verkäuferin von der Kasse aufgefordert, das Alter des Kunden zu überprüfen. Im Zweifelsfall bedeutet dies, sich den Ausweis des Käufers vorzeigen zu lassen.

Als Lockvögel waren drei Schüler im Alter zwischen 14 und 15 Jahren an einem Tag unterwegs gewesen, deren Eltern ihr schriftliches Einverständnis gegeben hatten. Bei fünf unterschiedlichen Verkaufsstellen in Peine versuchten sie, unerlaubterweise Alkohol zu erwerben. Bei zwei Geschäften hatten sie den zweifelhaften „Erfolg“ und bekamen alkoholische Getränke anstandslos ausgehändigt.

Erfreulich: Während die Supermärkte durchfielen, zeigten sich Kioske und andere Verkaufsgeschäfte sehr gewissenhaft. Zustimmung gab es dort auch von zufällig anwesenden Kunden, die das Verkaufspersonal in seiner Haltung bestärkten.

Nach dem Jugendschutzgesetz ist der Verkauf von Wein, Bier und Sekt an Jugendliche unter 16 Jahren und Tabakwaren sowie Spirituosen an Jugendliche unter 18 Jahren verboten. Verstöße dagegen können mit einer Ordnungswidrigkeit mit bis zu 1000 Euro belegt werden.

„Uns geht es jedoch nicht darum, jemanden auf frischer Tat zu ertappen. Vielmehr sind sporadisch stattfindenden Testkäufe ein wirksames Instrument zur Sensibilisierung des Verkaufspersonals“, sagt Heike Kubow vom Kinder- und Jugendschutz des Landkreises Peine.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung