Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Terror-Drohung: Burgschule blieb geschlossen

Peine Terror-Drohung: Burgschule blieb geschlossen

Peine. Große Aufregung an der Peiner Burgschule: Am Montag erhielt die Grund- und Hauptschule an der Burgstraße mit 450 Schülern ein Droh-Schreiben mit terroristischem Hintergrund als E-Mail. Sofort entschied die Schulleitung, dass die Burgschule „wegen akuter Gefährdung“ geschlossen bleibt und schickte die Schüler wieder nach Hause.

Voriger Artikel
Einbruch in Imbiss
Nächster Artikel
Musikband H3iden begeisterte das Publikum

Die Burgschule musste wegen einer Terror-Drohung geschlossen bleiben.

Um eine Panik zu vermeiden, begündete man dies mit angeblich „technischen Gründen“. Heute soll wieder Unterricht gegeben werden.

Was ist passiert? Laut PAZ-Informationen ging gestern eine E-Mail „im Namen des IS“ (siehe rechts) an die Burgschule. Darin soll mit Gewalt gedroht worden sein. Schulleiter Jan-Philipp Schönaich sagte der PAZ: „Daraufhin haben wir als Schulleitung gemeinsam mit dem Schulelternrat beschlossen, dass unsere Schule wegen akuter Gefährdungslage geschlossen bleibt. Wir wollten so unsere Schüler schützen.“ Sofort seien auch Polizei und die Stadt Peine als Schulträger informiert worden.

Polizeisprecher Peter Rathai erklärte auf Anfrage: „Ja, es gibt diese Drohung mit Anschlags-Hinweisen, die ja auch an andere Schulen in Deutschland gegangen ist. Wir können jedoch aus ermittlungstaktischen Gründen keine weiteren Hinweise auf den Inhalt des Schreibens geben.“ Die Polizei habe den Staatsschutz hinzugezogen und nach einer Analyse gemeinsam beschlossen, dass die Schule am Montag geschlossen bleiben soll.

Erstaunlich: Das direkt neben der Burgschule befindliche Ratsgymnasium wurde gestern nicht geschlossen - der Unterricht fand statt. „Nach Kenntnis des Vorfalls an der Burgschule stand die Leitung in Ratsgymnasiums in Kontakt mit der Polizei. In Abstimmung mit uns als Schulträger fiel der Schulbetrieb nicht aus, sondern fand in gewohntem Umfang statt. Für weitergehende Maßnahmen bestand keine Veranlassung“, betonte Kreis-Sprecher Henrik Kühn.

Wie geht es jetzt weiter an der Burgschule? Der Unterricht findet am heutigen Dienstag wieder wie gewohnt statt, und die Eltern sollen per Brief über die Hintergründe der Schließung informiert werden.

Der Text wurde aktualisiert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung