Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Tannenbäume für den guten Zweck und positive Weihnachtsmarkt-Bilanz

Peine Tannenbäume für den guten Zweck und positive Weihnachtsmarkt-Bilanz

Peine . Karussells, Weihnachtsmusik und dröhnende Motorsägen - auch Letztere gehören mittlerweile zum Weihnachtsmarkt in Peine. Zum Abschluss fand gestern wieder die Weihnachtsbaum-Aktion statt. Gegen eine Spende für den Kinderschutzbund konnte man sich einen der etwa 70 Bäume mit nach Hause nehmen, die den Historischen Marktplatz schmückten.

Voriger Artikel
Täter brachen Kiosk auf: 14 400 Euro Schaden
Nächster Artikel
Heiligabend: „Keiner soll einsam sein“ feiert heute groß im Peiner Forum

Freuten sich für die gute Sache: Marita Tralls mit ihrem Weihnachtsbaum (links) und Marina Schmidtmeier von Peine-Marketing.

Quelle: jti

„Es lief supergut“, sagte Marina Schmidtmeier von Peine-Marketing. Viele hatten sich schon an ihrem Wunschbaum platziert, um ihn zu sichern. Marita Tralls ist extra für die Baumaktion zum Weihnachtsmarkt gekommen. „Ich habe davon in der PAZ gelesen und finde es echt schön, dass es für einen guten Zweck ist.“ 30 Bäume gingen weg und brachten 252,65 Euro für den Kinderschutzbund.

Peine-Marketing-Geschäftsführer Thomas Severin zieht eine positive Bilanz für den Weihnachtsmarkt: „Die Themenwochenenden mit Märchen- und Schokoladentagen, Väterchen Frost, den fabelhaften Lichterwelten, dem Kunsthandwerkermarkt und dem Scottish Culture Club und seiner schottischen Weihnacht waren sehr gut besucht.“ Zusätzlich hätten Aktionen wie der Familientag, Bastelangebote, Musik mit Posaunenchören, dem Musical-Star Felix Martin, Heiner Rusche und Carla’s Weihnachtsschlager Besucher angelockt. „Die Tierkrippe mit Esel, Zwergpony, Lama und Ziegen war ebenfalls ein Publikumsmagnet.“

Nach wie vor gebe es „Entwicklungspotenztial“ für die Kunsthandwerk-Stände, die durchgehend vor Ort waren, erklärt Severin. „Ihr Angebot wird von vielen Besuchern erwartet, leider aber zu wenig genutzt. So ist es verständlich, dass sich vier Wochen Weihnachtsmarkt für die Anbieter von Kunsthandwerk nicht lohnen. Daher wurde mit dem Kunsthandwerker-Wochenende mit 15 zusätzlichen Ständen eine gute Lösung gefunden.“

Kulinarisch hatte der Markt auch Neues zu bieten: Es gab Grünkohl, Bratkartoffeln, Bregenwurst und aus einem geschmückten Bauwagen wurde heißer Most ausgeschenkt. Die meisten Anbieter zeigten sich zufrieden. Viele hielten ihre Stände dank des großen Zuspruchs über die offiziellen Marktzeiten hinaus geöffnet. „Im Vergleich zu den Vorjahren wurde damit das Angebot auch in der Woche besser angenommen“, sagt Severin.

jti

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung