Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Tag der Verkehrssicherheit: Polizei informierte Radfahrer

Peine Tag der Verkehrssicherheit: Polizei informierte Radfahrer

Peine. Immer wieder kommt es im Peiner Land zu Radfahr-Unfällen - oft mit Verletzten. Den Tag der Verkehrssicherheit nahmen am Wochenende die Polizei und die Verkehrswacht zum Anlass, ausführlich über die Gefahren und die gesetzlichen Grundlagen für Fahrradfahrer aufzuklären. Zahlreiche Besucher nahmen das Angebot in der Innenstadt gern an.

Voriger Artikel
Zeltdisko und Königswürden: Gute Laune beim Schützenfest in Essinghausen
Nächster Artikel
Fischsterben in Stederdorf: Kiessee kippt aus ungeklärter Ursache um

Präventionsarbeit leisteten beim Tag des Verkehrssicherheit (v.l.): Peines Polizeichef Bernhard Bergmann, Rainer Röcken, Harald Walther (Verkehrswacht) und Hans-Hinrich Ahrens.

Quelle: js

„Der Stand war gut besucht. Rund hundert Leute waren hier und haben sich über das Thema informiert“, schildert Polizist Rainer Röcken. „Leerlauf hatten wir jedenfalls keinen.“ Gerne nahmen die Besucher des Info-Standes vor der St.-Jakobi-Kirche auch das Angebot in Anspruch, ihr Fahrrad registrieren oder auf gute Verkehrstauglichkeit prüfen zu lassen.

Peines Polizeichef Bernhard Bergmann freute sich über die große Resonanz am Infostand, den die Beamten gemeinsam mit den Verkehrswachten des Kreises und der Stadt Peine betreuten: „Es ist ständig jemand hier, und das Interesse ist groß. Viele Radfahrer wissen zum Beispiel nicht um die Rechtsvorschriften“ - etwa auf welcher Straßenseite sie den Radweg benutzen müssen: rechts. „Wir informieren mit Broschüren und in Gesprächen über die Verkehrssicherheit. Es ist auch ein Appell an die Peiner Radfahrer, die Radwege zu nutzen. Denn die existieren eben zum Schutz der Fahrradfahrer. Uns ist deren Sicherheit sehr wichtig“, unterstrich der Polizeichef. Im Bereich der Radunfälle sollen die Unfallzahlen deutlich sinken.

Das Angebot kam an: „Ich finde das gut“, lobte der Stederdorfer Wolfgang Luda (62). „Aufklärung ist sehr wichtig. Und die Welt ist so schnelllebig, gerade im Straßenverkehr. Es gibt ständig etwas Neues, über das man sich informieren sollte.“ Die Resonanz war auch beim Angebot der Verkehrswacht groß: Sie überprüfte Räder auf die Verkehrstauglichkeit. Vorsitzender Harald Walther: „Es waren viele Leute hier und wir haben viele Räder geprüft. Fast alle waren in Ordnung und haben eine Prüfplakette bekommen - ein gutes Zeichen.“

js

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung