Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 15 ° sonnig

Navigation:
Tag der Astronomie in der Sternwarte

Peine Tag der Astronomie in der Sternwarte

Peine. „Die spannendsten Dinge spielen sich leider meist hinter der Wolkendecke ab“, bedauerte Wolfgang Meirich vom Astro-Stammtisch am Tag der Astronomie in der Peiner Sternwarte. Der Blick auf den faszinierenden Sternenhimmel blieb den Hobby-Astronomen und interessierten Besuchern am Samstag aufgrund der dichten Wolkendecke größtenteils verwehrt.

Voriger Artikel
Peiner setzten Zeichen gegen Fremdenhass
Nächster Artikel
Grubenunglück: Tochter erinnert sich an Vater

Peiner Sternwarte: Hier informierte der Astro-Stammtisch die Besucher über den Sternenhimmel.

Quelle: aha

Dieser unglückliche Umstand wurde allerdings mit Humor genommen. Getreu dem Motto „Irgendetwas gibt es immer zu beobachten“ wurde das Spektrum einer Neonleuchtröhre mit selbstgebastelten Spektroskopen vor die Linse genommen.

Rund 30 Personen zog es anlässlich des 14. Tages der Astronomie in die Sternwarte der Kreisvolkshochschule am Ratsgymnasium Peine. „Aufgrund der schlechten Wetterlage ist das Fernbleiben einiger Besucher natürlich logisch“, erklärte Meirich. Trotzdem seien es in Anbetracht der Umstände mehr als erwartet. Dass das Universum in der Theorie genauso spannend ist wie in der praktischen Beobachtung bewies Astro-Stammtisch Mitglied Reiner Guse, der zu Beginn über den Mond, explodierende Sterne und Asteroiden-Einschläge referierte. Unterstützt wurde der Eröffnungsvortrag mit anschaulichem Bild- und Videomaterial, dass man zum Teil selbst aufgenommen hat.

Angesichts der düsteren Wetteraussichten war die Freude umso größer, als sich die Sonne dann doch für einige Minuten zeigte. Durch das Teleskop in der Sternwarte konnten die Besucher einen Blick auf die Sonne erhaschen, auf deren Oberfläche drei Sonnenflecken zu sehen waren. Dabei handelt es sich um dunkle Stellen auf der Photosphäre, also der sichtbaren Sonnenoberfläche, die kühler sind und daher weniger sichtbares Licht abstrahlen.

Von den Mitgliedern des Astro-Stammtisches bekamen die Besucher aufschlussreiche Antworten auf spannende Fragen. In entspannter Atmosphäre wurden angeregte Unterhaltungen rund um die Themen Universum und Astronomie geführt. Ab Herbst soll im Rahmen der Kreisvolkshochschule Peine die Sternwarte einmal im Monat für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Weitere Informationen gibt es auf www.astro-stammtisch.org

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Lokale Videos

Videos von Ilsede TV zu Ereignissen im Peiner Land

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung