Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
TÜV Nord kommt nach Peine

Station wird im Frühjahr fertiggestellt TÜV Nord kommt nach Peine

Autofahrer aufgepasst: Im kommenden Frühjahr können die Dienstleistungen des TÜV Nord auch in Peine genutzt werden. In direkter Nachbarschaft zum Autohaus Gebr. Schmidt entsteht auf einem etwa 1000 Quadratmeter großen Grundstück eine neue TÜV-Station.

Voriger Artikel
Großes Geschäftsjubiläum: Möllring feiert 150. Geburtstag
Nächster Artikel
Zwei Unfallfluchten und ein Raub

Stellten das Projekt vor (v.l.): Sven Kielhorn, Niels Kielhorn (beide Autohaus Schmidt), Thorsten Ziebold und André Schröder (beide TÜV Nord).

Quelle: Michaela Gebauer

Peine. Bauherr ist die Bernd Kielhorn Handels- und Verwaltungsgesellschaft. Bei einem Pressegespräch informierten die geschäftsführenden Gesellschafter Sven und Niels Kielhorn sowie André Schröder und Thorsten Ziebold vom TÜV über das Bauprojekt. Es handelt sich dabei um das Gelände gegenüber des erst neugebauten Verteilzentrums der Post an der Straße Im Großen Felde.

„In Peine ist der TÜV bereits an der Woltorfer Straße ansässig. Allerdings werden dort nur Fahrprüfungen abgenommen, aber keine Abgas- oder Hauptuntersuchungen durchgeführt“, erklärt der TÜV-Regionalleiter Ziebold. Das soll sich jetzt mit dem Neubau ändern. Fahrzeughalter bekommen damit im Gewerbegebiet West eine neue Anlaufstelle, um diverse Untersuchungen, wie beispielsweise Schadensgutachten nach Unfällen, Überprüfung leichter Nutzfahrzeuge sowie Anhänger und Änderungsabnahmen an Fahrzeugen durchführen zu lassen. „Auch Gebrauchtwagenbewertungen sowie Schaden- und Wertgutachten werden dort möglich sein“, kündigt Ziebold an. Damit haben künftig die Kunden des Autohauses Schmidt nur noch kurze Wege, um beispielsweise ihr neues gebrauchtes Auto direkt auf die Straße bringen zu können. „Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit“, sagen die Autohaus-Geschäftsführer Kielhorn.

Auf dem Gelände sollen dann neben 20 Parkplätzen zwei Gebäude errichtet werden. Das eine wird vollständig ausgestattet sein mit den nötigen Utensilien für die Überprüfung der Kraftfahrzeuge. Das andere wird unter anderem für die Prüflinge ausgelegt sein: Mit ein dutzend Computern können dort dann die theoretischen Fahrprüfungen abgelegt werden. „Mit der Zeit werden wir die Prüfungsräume an der Woltorfer Straße aufgeben“, kündigt Ziebold an. Die praktischen Prüfungen können künftig in einer ganz ruhigen Lage starten. „Gut für die Fahranfänger“, betont der TÜV-Regionalleiter.

mgb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung