Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Symbolischer Spatenstich für die neue Grundschule

Peine-Stederdorf Symbolischer Spatenstich für die neue Grundschule

Stederdorf. Erstmals seit Mitte der 50er-Jahre wird in Peine für rund acht Millionen Euro eine Grundschule komplett neu gebaut. Gestern fand der symbolische Spatenstich auf der Baustelle an den Straßenzügen Konsumstraße, Hesebergweg und Am Wehrturm in Stederdorf statt.

Voriger Artikel
Ausschuss empfiehlt: Elektro-Autos sollen kostenlos parken
Nächster Artikel
Kontrolle im Zirkus: „Robby wird gut behandelt“

Feierlicher Anlass: Peines Bürgermeister Michael Kessler und der Stederdorfer Ortsbürgermeister Gustav Kamps beim Spatenstich.

Dabei verriet Peines Bürgermeister Michael Kessler (SPD) in einer kurzen Ansprache Details über „das Jahrhundertereignis“, wie er es bezeichnete. Gekommen waren zu diesem feierlichen Anlass Vertreter aus Politik und Verwaltung der Stadt Peine sowie Schaulustige.

„Nach den Schulneubauten in Rosenthal-Schwicheldt, der Eichendorffschule und der Schule in der Südstadt, ist dieser Spatenstich ein besonderes Ereignis und eine enorme Weiterentwicklung für die Stadt. Die neue Grundschule stellt eine grundlegende Verbesserung für das in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsene Stederdorf dar. Die Schülerzahlen sind massiv gestiegen, die alte Grundschule platzt förmlich aus allen Nähten.

Unter dem Motto ,Kurze Wege für kurze Beine‘ entsteht hier auf 7300 Quadratmetern eine moderne Schule“, sagte Kessler. „Die Grundschule ist der wichtigste Baustein im Schulleben unserer Kinder. Hier wird der Grundstein für das gesamte Leben gelegt. Umso erfreulicher ist es, dass hier eine moderne Schule entsteht, die barrierefrei mit Aufzügen ausgestattet und damit für Inklusion geeignet ist. Bereits im August soll der Rohbau stehen.“ Abschließend bedankte er sich schon jetzt bei den Anwohnern für das Verständnis für den Baulärm, mit dem in den nächsten Monaten zu rechnen ist.

Im Anschluss an den symbolischen Spatenstich, den Kessler zusammen mit Ortsbürgermeister Gustav Kamps (SPD) vornahm, richtete Kamps noch einige Worte an die Anwesenden. „Wir als Politiker mussten uns immer wieder anhören, was für eine desolate Grundschule wir in Stederdorf haben. Dabei ist dies keinesfalls der Fall. Die 120 Jahre alte Schule platzt nur aus allen Nähten. Umso mehr freue ich mich, dass wir gemeinsam dieses Projekt auf den Weg bringen konnten.“

bol

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung