Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Superintendent Dieter Brandes gestorben

Handorf Superintendent Dieter Brandes gestorben

Der evangelische Superintendent Dieter Brandes aus Beverstedt bei Bremerhaven ist in der Nacht zum Dienstag im Alter von 65 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben.

Beverstedt. Seit 2001 leitete der gebürtige Handorfer den Kirchenkreis Wesermünde-Süd mit etwa 30.000 Mitgliedern in 14 Gemeinden. Die Trauerfeier in der Fabian-und-Sebastian-Kirche in Beverstedt beginnt am Sonnabend um 12 Uhr.
Brandes wurde am 1. Dezember 1944 in Handorf geboren. Nach dem Abitur in Dassel studierte er bis 1971 in Hamburg und Göttingen Theologie und absolvierte anschließend sein Vikariat in Lauenbrück bei Rotenburg/ Wümme. Von 1975 bis 1988 war er Pastor in Lavelsloh bei Nienburg. Danach leitete Brandes die Matthäus-Gemeinde in Hannover-List, bis er 2001 zum Superintendenten für Wesermünde-Süd berufen wurde.
Der Theologe hatte trotz seiner Krankheit seine Dienstzeit um ein halbes Jahr verlängert. Er hinterlässt seine Ehefrau Marianne, mit der er seit 1974 verheiratet war, sowie eine erwachsene Tochter und einen erwachsenen Sohn.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung