Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Suche nach Vergewaltiger ausgeweitet: Polizei verteilt Fahndungsplakate

Peine Suche nach Vergewaltiger ausgeweitet: Polizei verteilt Fahndungsplakate

Peine. Eine außergewöhnliche Fahndungsaktion startet heute die Polizei Peine: Gesucht wird ein Vergewaltiger, der innerhalb der letzten vier Wochen in der Südstadt zwei Frauen sexuell missbraucht hat.

Voriger Artikel
Koalitionsgespräche: Heil hat wichtige Position
Nächster Artikel
Diebe brachen in Einfamilienhaus ein

Polizei-Sprecher Peter Rathai zeigt das Fahndungsplakat.

Quelle: cb

Polizei-Sprecher Peter Rathai sagt: „Wir möchten in der Peiner Kernstadt die Bewohner um Mithilfe bei der Suche nach diesem Sexualtäter bitten. Hierzu werden wir ein Fahndungsplakat verteilen.“ Die Polizei geht jetzt erstmals davon aus, dass es ein und derselbe Sexualtäter war, der die Frauen vergewaltigt hat.

Gesucht wird ein Mann, südländischer Typ - etwa 1,75 Meter groß - schlank - dunkle, kurze Haare - dunkle Augen und eine tiefe, leicht raue Stimme. Bekleidet war er in einem Fall mit einer hellgrauen Kapuzenjacke mit Reißverschluss.

Im ersten Fall wurde eine Frau (51) am Donnerstag zwischen 19 und 20 Uhr in der Südstadt vergewaltigt. Die 51-Jährige ging auf der Kommerzienrat-Meyer-Allee. „Die zierliche Frau hatte eine kleinen Rucksack dabei und war aus Richtung Ilseder Straße gekommen“, so Rathai. Im Bereich der Stettiner Straße zwang sie ein Mann hinter ein Haus und vergewaltigte sie unter Drohungen.

Im zweiten Fall wurde eine junge Frau (19) bereits in der Nacht zu Samstag, 19. Oktober, um kurz vor 1 Uhr auch in der Südstadt von einem Mann sexuell misshandelt. Was ist passiert? Die 19-Jährige befand sich nachts zu Fuß auf dem Heimweg in die Südstadt. Sie trug dabei einen Kopfhörer und hörte Musik. Die Frau ging auf der Braunschweiger Straße auf dem linken Gehweg in Richtung Herner Platz.

In Höhe der Luther-Kirche wurde die Frau von dem Mann angegriffen und auf eine kleine Rasenfläche rechts neben dem Glockenturm gezwungen, wo der Mann sie zu vergewaltigen versuchte. Unter Todesdrohungen kam es dort zu sexuellen Handlungen.

Die Polizei möchte wissen: Wer kann Hinweise auf den Täter geben? Wer hat an den Tattagen Verdächtiges beobachtet? Wer kann zu weiteren Angriffen Angaben machen? Hinweise bitte unter Telefon 05171/9990.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung