Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Sturmschaden umfasst auch Folgekosten

Versicherungsfälle nach Sturm „Xavier“ Sturmschaden umfasst auch Folgekosten

Sturm „Xavier“ hat im Kreis Peine schwere Schäden angerichtet. Häuser und Autos wurden beschädigt, viele Bahnstrecken gesperrt (PAZ berichtete). Der Vorsitzende des Peiner Haus-, Wohnungs und Grundeigentümervereins, Hans-Hinrich Munzel, erklärt, dass sich die Peiner keine Sorgen machen müssen, sofern sie eine Wohngebäudeversicherung haben.

Voriger Artikel
Einbrüche in Wohnhäuser
Nächster Artikel
Kreis erwartet elf Millionen Euro Überschuss

Der Sturm „Xavier“ hat im Peiner Land für zahlreiche Hausschäden gesorgt.
 

Quelle: Archiv

Peine. „Denn diese zahlt in der Regel bei Sturmschäden“, sagt er.

 Sturm „Xavier“ hat im Kreis Peine schwere Schäden angerichtet. Häuser und Autos wurden beschädigt, viele Bahnstrecken gesperrt (PAZ berichtete). Der Vorsitzende des Peiner Haus-, Wohnungs und Grundeigentümervereins, Hans-Hinrich Munzel, erklärt, dass sich die Peiner keine Sorgen machen müssen, sofern sie eine Wohngebäudeversicherung haben. „Denn diese zahlt in der Regel bei Sturmschäden“, sagt er.

Wichtig ist: Sofern die Bäume vom Sturm heftigst beschädigt worden und nicht mehr ausreichend standsicher sind, sollten sie gefällt und entsorgt werden, ergänzt Dr. Hans Reinold Horst vom Landesverbandes Haus & Grund Niedersachsen. Werde durch die Fällung der eigene Rasen oder der Rasen des Nachbargrundstücks durch den Einsatz von Maschinen in Mitleidenschaft gezogen, „gehören auch die notwendigen Kosten zur Wiederherrichtung zu den ersatzfähigen Kosten aus dem Sturmschaden“, betont Dr. Horst.

Dann müsste die Wohngebäudeversicherung des Baumeigentümers einspringen. „Werden die Kosten der Wiederherrichtung allerdings zu hoch angesetzt, kann der Versicherer die Rechnung des Gartengestalters im Ergebnis kürzen“, sagt der Experte und betont, dass die Versicherung dem Eigentümer nur die Kosten ersetzen müsse, die notwendig und sachgerecht angefallen sind.

„Es bleibt dann Sache des Rechnungsadressaten, sich mit seinem Gartengestalter über die erhöht ausgestellte Rechnung auseinanderzusetzen“, schließt Dr. Horst.

Ergänzend dazu schildert der Peiner Anwalt Uwe Freudel den Fall eines durch einen umgestürzten Baum beschädigten Fahrzeugs, das an der Straße parkte. „Der Grundstückseigentümer kann nur dann haftbar gemacht werden, wenn sich die Sturzgefahr auch aus Laiensicht aufgedrängt hat“, erklärt Freudel. Dies sei nur der Fall, wenn abgestorbene Teile, Rindenverletzungen oder Pilzbefall bei dem Baum vorgelegen hätten.
 

Von Michaela Gebauer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung