Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Sturm "Niklas": Polizei im Dauereinsatz

Kreis Peine Sturm "Niklas": Polizei im Dauereinsatz

Kreis Peine. Wie bereits gestern Abend berichtet, bescherte der Sturm "Niklas" der Polizei zahlreiche Einsätze im Landkreis Peine, bei dem es glücklicherweise, soweit bisher bekannt, abgesehen von zwei Fahrzeugführern, die an einem sturmbedingten Unfall beteiligt waren, keine Verletzten gab.

Voriger Artikel
Orkan „Niklas“ wütete im Peiner Land
Nächster Artikel
Komba und Verdi: Streiken ja, aber nicht zusammen

Zahlreiche Straßen waren durch umgestürzte Bäume blockiert worden und auch herabstürzende Dachziegel sorgten für Gefahrenstellen.

Werbetafeln und Verkehrszeichen wurden vom Sturm umgeworfen oder drohten auf die Fahrbahn zu stürzen.

Der im Einkaufszentrum Lengede/Broistedt stehende Werbemast, der umzustürzende drohte, konnte in den Abendstunden gesichert werden, so dass keine weitere Gefahr von ihm ausging.

Orkan "Niklas" wütete im Peiner Land: Polizei und Feuerwehr waren im Dauereinsatz.

Zur Bildergalerie

Die Polizei und auch die Feuerwehren waren ab Mittag bis in den späten Abendstunden im Dauereinsatz, um die Gefahrenstelle zu sichern, beziehungsweise zu beseitigen. Erst gegen 21 Uhr beruhigte sich die Lage.

Insgesamt gingen bis dahin bei der Polizei in Peine 41 Meldungen über Gefahrenstellen ein, die im Zusammenhang mit dem Sturm standen.

Über die Höhe der entstandenen Sachschäden können zur Zeit noch keine Angaben gemacht werden.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung