Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Strompreis-Rekord? Stadtwerke kritisieren hohe Umlage

Peine Strompreis-Rekord? Stadtwerke kritisieren hohe Umlage

Peine. Es drohen neue Rekord-Strompreise: Die Übertragungs-Netzbetreiber haben bekannt gegeben, dass sich die Ökostrom-Umlage für das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) im Jahr 2014 von 5,27 Cent auf 6,24 Cent pro Kilowattstunde erhöhen wird. Das entspricht einem Anstieg um 18 Prozent.

Voriger Artikel
Feinsinniger Humor vom Meister: Vöhrumer Hukl-Bühne spielt Loriot
Nächster Artikel
Schüsse auf Fahrschullehrer: Sechs Jahre Haft für 40-jährige Peinerin

Bewegen sich die Strompreise bald auf einem Rekordhoch?

Quelle: A

Was bedeutet das für die Kunden der Stadtwerke Peine? Geschäftsführer Ralf Schürmann sagt: „Alle Stromanbieter sind dazu verpflichtet, die bundeseinheitliche EEG-Umlage bei ihren Kunden zu erheben und diese 1:1 an die Übertragungsnetz-Betreiber weiterzureichen. Für einen Haushalt mit einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 3500 Kilowattstunden führt die Erhöhung der EEG-Umlage zu Mehrkosten in Höhe von etwa 34 Euro brutto im Jahr.“ Die Stadtwerke prüfen daher, ob eine Strompreiserhöhung unumgänglich ist.

Neben der EEG-Umlage hätten weitere staatlich festgelegte oder regulierte Entgelte und Abgaben Einfluss auf die Strompreise. Hierzu würden die Netzentgelte, die die Offshore-Windkraft-Umlage enthalten, sowie die Umlagen zur Entlastung der stromintensiven Industrie und zur Förderung der Kraft-Wärme-Kopplung zählen. „Wir müssen die Entwicklung dieser Preisbestandteile, die noch nicht abschließend feststehen, in unsere Kalkulation einbeziehen. Erst danach können wir verlässlich Auskunft darüber geben, ob und in welchem Maße Preisanpassungen in Frage kommen“, so Schürmann.

Die Ausgestaltung des EEG und insbesondere die Höhe der Abgaben stünden stark in der Kritik. Zum einen, weil energieintensive Unternehmen von der Abgabe größtenteils befreit wurden und zum anderen, „weil bis heute von der Politik kein tragbares Konzept zur Reformierung der Energiewende vorliegt“. Dazu der Geschäftsführer: „Wir unterstützen die Energiewende. Jedoch würden wir uns wünschen, dass die Kosten, die durch die Förderung erneuerbarer Energien anfallen, gerechter auf alle Stromverbraucher verteilt werden.“ Es könne nicht sein, dass Kleinverbraucher den Löwenanteil zahlen, während bestimmte Kundengruppen befreit werden.

tk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung