Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Streit auf der Werderstraße endete mit Schlägen

Polizei meldet mehrere Vorfälle Streit auf der Werderstraße endete mit Schlägen

Allerhand zu tun hatte die Peiner Polizei am Wochenende. Im Polizeibericht gibt es mehrere Fälle von Körperverletzung, Reifen-Diebstahl und Unfälle.

Voriger Artikel
Kreismuseum: Führung zum Alltag 1923
Nächster Artikel
SPD: Gerd Meister ist neuer Vorsitzender

Im Einsatz: Die Peiner Polizei hatte am Wochenende allerhand Fälle zu bearbeiten.

Quelle: Foto: Archiv

Peine. Körperverletzung: Am Samstag gegen 22 Uhr geriet ein 22-jähriger Peiner auf der Werderstraße mit einer etwa zehnköpfigen Gruppe in Streit. In dessen Verlauf wurde dem jungen Mann von mehreren Personen ins Gesicht geschlagen. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 05171/9990 zu melden.

Reifen-Diebstahl: Gleich zwei Mal wurden auf dem Autohof Stederdorf Autoreifen gestohlen. Der eine Fall ereignete sich in der Nacht zu Sonntag gegen 1.24 Uhr. Ein im Führerhaus schlafender Lastwagen-Fahrer wurde durch Geräusche wach und bemerkte mehrere Personen, die sich zuvor an seinem Fahrzeug zu schaffen gemacht hatten. Von der Ladefläche waren rund 120 neue Reifen entwendet worden. Die Täter flüchteten in einem weißen Transporter. Einen weiteren Fall hatte es bereits eine Nacht zuvor gegeben. Hier wurden drei Reserve-Reifen von zwei Lastwagen (Wert: insgesamt 6000 Euro) gestohlen.

Einbruch: Bereits in der Nacht zu Freitag wurde in Dungelbeck an der Straße Im Hilligenhop in ein Wohnhaus eingebrochen. Der oder die Täter stahlen Schmuck sowie Modellwaffen.

Brand: Am Freitagnachmittag meldete ein Spaziergänger, dass drei Jugendliche im Bereich der Vöhrumer Straße/Alte Eisenbahnbrücke zündeln würden. Die alarmierte Polizei löschte vor Ort ein kleineres Feuer und spürte dann drei Jungen (13 bis 15) auf, die zu Fuß in ein nahe gelegenes Naturschutzgebiet geflüchtet waren. Die Jungen wurden den Erziehungsberechtigten übergeben, es folgen Strafverfahren.

Unfall 1: Am Freitag um 18.35 Uhr kam es auf dem Schwarzen Weg in Peine zu einem Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten. Der Fahrer eines Renault Kangoo fuhr auf einen bei Rot an der Ampel warteten VW Polo auf. Es entstand ein Schaden von etwa 2000 Euro. Fahrer und Beifahrer des VW wurden zur Untersuchung mit einem Rettungswagen ins Klinikum gebracht.

Unfall 2: Ein 89-jähriger Edemissener geriet am Samstagmorgen auf dem Oelheimer Weg in Richtung Edemissen ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit seinem Wagen gegen einen Baum. Der am Kopf verletzte Mann fuhr zunächst weiter, blieb dann aber nach einem knappen Kilometer stehen.

Unfall 3: Im Wöhrbergweg in Edemissen kam es am Samstag um 14.50 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei rückwärts ausparkenden Autos. Durch die den Unfall aufnehmenden Polizisten wurde bei einem der Beteiligten eine Drogenbeeinflussung festgestellt. Dem 34-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet - und die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung