Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Straftaten: Hohe Aufklärungsquote im Kreis

Peine Straftaten: Hohe Aufklärungsquote im Kreis

Kreis Peine. Ganz neue Zahlen zur Kriminalstatistik 2014 hat jetzt das Bundesinnenministerium herausgegeben. Die Daten stammen von der Polizei, vorgestellt hat sie Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU).

Voriger Artikel
125 Gäste feierten King Arthur Galaabend
Nächster Artikel
Gelungenes Schützenfest in Stederdorf

Einbrecher haben im Peiner Land schlechte Karten. Die Aufklärungsquote von Verbrechen ist hier überdurchschnittlich hoch.

Demnach registriert die Polizei bundesweit immer mehr Wohnungseinbrüche, die Aufklärungsquote ist gering. Im Kreis Peine sieht es besser aus, hier gibt es relativ wenige Straftaten und eine hohe Aufklärungsquote der Polizei.

Die Daten für den Kreis Peine 2014: Die Straftaten (Fälle je 100 000 Einwohner) betragen in Peine 5117. Zum Vergleich die Nachbar-Kommunen: Braunschweig 10 142, Gifhorn 4519, Region Hannover 10 426, Hildesheim 6329, Salzgitter 6630, Wolfenbüttel 4299 und Wolfsburg 7222. Und bundesweit: Die wenigsten Straftaten passieren in Eichstätt (Bayern) 2300 und die meisten in Neumünster (Schleswig-Holstein) 16 972.

Die Aufklärungsquote liegt im Kreis Peine bei 58,8 Prozent. Am niedrigsten ist der Wert deutschlandweit im Kreis Spree-Neiße (Brandenburg) mit 41 Prozent und am höchsten im Berchtesgadener Land (Bayern) mit 81 Prozent. Das Ergebnis freut Peines Polizeisprecher Peter Rathai. Er sagt: „Wir registrieren im Kreis glücklicherweise nur wenige Straftaten und haben eine hohe Aufklärungsquote. Das ist aber nur möglich, da wir als Polizei eine gute Prävention betreiben und weil uns die Bürger viele Hinweise auf verdächtige Handlungen geben.“

Weitere Daten: Fälle von gefährlicher, schwerer Körperverletzung (Fälle je 100 000 Einwohner) liegen in Peine bei 103. Am wenigsten Fälle gibt es in Schwabach (Bayern) mit 46 und die häufigsten in Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz) mit 397.

Die Peiner Fälle von Wohnungseinbrüchen (je 100 000 Einwohner) belaufen sich auf 177. Bundesweit die wenigsten Einbrüche gibt es in Hildburghausen (Thüringen) mit neun Fällen, die meisten in Bremen mit 557.

Zuletzt aufgeführt wird der Diebstahl in und aus Fahrzeugen (Fälle je 100 000 Einwohner), der im Kreis Peine 291 Fälle beträgt. In Freyung-Grafenau (Bayern) gibt es mit 45 die wenigsten Diebstähle und in Leipzig (Sachsen) mit 1205 die meisten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung