Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Sternstunden für Nachtschwärmer mit den Peiner Amateur-Astronomen

Peine Sternstunden für Nachtschwärmer mit den Peiner Amateur-Astronomen

Peine. Besondere Einblicke: Die Peiner Astroszene zeigt anlässlich des bundesweiten Astronomietages am kommenden Sonnabend, 5. April, wenn die Wolken nicht die Sicht versperren, die 150 Millionen Kilometer entfernte Sonne, live und gefahrlos durch die Teleskope der Sternwarte am Ratsgymnasium Peine. „Spezialfilter ermöglichen eine ungefährliche Beobachtung der Aktivitäten dieses für uns so wichtigen Sternes“, sagt Hobby-Astronom Wolfgang Meirich aus Ölsburg.

Voriger Artikel
Versuchter Einbruch in Kiosk
Nächster Artikel
EU-Kandidat Schäfer (CDU) besuchte BBS

Bei der Veranstaltung mit den Mitglieder vom Astro-Stamtisch am kommenden Sonnabend kann auch der Sichelmond betrachtet werden.

Quelle: oh

Die Besucher können an diesem Abend auch einen visuellen Spaziergang auf der lebensfeindlichen schmalen Sichel des Erdmondes unternehmen. „Beim Jupiter, dem größten Gasplaneten in unserem Sonnensystem, sind an diesem Abend zudem interessante Bewegungsphänomene der vier größten Jupitermonde zu beobachten“, erzählt Meirich. Bei guter Sicht können auch Oberflächeneinzelheiten, wie die Polkappen und Wüstengebiete auf dem Planeten Mars im Fernrohr gezeigt werden. Roboter erforschen zur Zeit sehr intensiv die karge unwirtliche einer Wüste ähnlichen Marsoberfläche. Sogar ein bemannter Flug zum Mars ist für die Zukunft angedacht.

Neben der visuellen Beobachtung der Gestirne kommt auch der akustische Genuss nicht zu kurz. Die bekannte Harfenistin Christiane Rosenberger entlockt ihrer irischen Harfe zwischen 19 und 19.30 Uhr himmlische Töne. „Wer noch nie durch ein Fernrohr die Landschaft des Mondes betrachtet hat, einen akustischen Harfenschmaus genießen möchte, sollte diese Gelegenheit nicht versäumen“, sagt der Ölsburger. Die Sternfreunde stehen auch für Fragen rund um die Astronomie bereit.

Übrigens: Bei bedecktem Himmel finden Sternwartenführungen statt - und es werden zahlreiche eigene Aufnahmen mittels Beamer vom gestirnten Himmel und zahlreichen Sonnenfinsternisreisen im Raum unterhalb der Sternwarte gezeigt.

Die Veranstaltung rund um den Astronomietag am Sonnabend, 5. April, findet ab 15 Uhr auf der Sternwarte des Ratsgymnasiums Peine, Burgstraße 2, statt. Beobachtungszeiten sind 15 bis 17 Uhr (Sonnenbeobachtung), 19 bis 19.30 Uhr (himmlische Harfenmusik mit Christiane Rosenberger) sowie 19.30 bis 23 Uhr (Beobachtungen am Nachthimmel). Die Veranstaltung ist kostenlos und findet bei jedem Wetter statt. Bei bedecktem Himmel ist um 21 Uhr Veranstaltungsende. Weitere Informationen unter
  www.astro-stammtisch.org.

mu

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung