Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Sternsinger brachten Segen und sammelten

Peine Sternsinger brachten Segen und sammelten

Unter dem Motto „Gesunde Ernährung für Kinder auf den Philippinen und weltweit“ waren in Peine die Sternsinger unterwegs.

Voriger Artikel
Polizistin getreten: 900 Euro Geldstrafe
Nächster Artikel
Rentner beleidigte Behördensprecher

Die Sternsinger brachten den Segen ins Peiner Rathaus. Bürgermeister Michael Kessler empfing die Mädchen und Jungen.

Quelle: mir

Gestern brachten die Kinder der katholischen Pfarrgemeinde „Zu den Heiligen Engeln“ den traditionellen Segen „Christus mansionem benedicat“ (zu deutsch: Christus segne dieses Haus) in Kreis- und Rathaus und sammelten Spenden.

Im Kreishaus empfing Kreisbaurat Wolfgang Gemba die sieben Sternsinger, im Rathaus nahm sich Bürgermeister Michael Kessler Zeit für die zwischenzeitlich auf elf Sternsinger angewachsene Gruppe. „Es ist immer wieder ein besonderer Tag“, empfing Kessler die Kinder nach dem Segensspruch und den gesungenen Segenswünschen. Der Besuch der Sternsinger mache deutlich, dass man an diejenigen denke, denen es nicht so gut gehe.

Insgesamt waren seit dem 28.Dezember 30 Kinder der Pfarrgemeinde in Peine unterwegs und haben dabei viele Kilometer zurückgelegt, um den Segen „20 * C + M + B * 15“ mit Kreide an die Haustüren von Privatleuten, aber auch von Einrichtungen und Geschäften in Peine zu malen und Spenden zu sammeln.

Schon seit Jahren mit dabei sind die Schwestern Sophia (10) und Louisa Quandt (8) - und sogar die Dritte im Bunde, Teresa, war angesichts ihrer vier Jahre schon zum zweiten Mal dabei. „Es macht Spaß, Geld für arme Kinder zu sammeln“, finden die Schwestern. Und nicht nur das: Da die Sternsinger in vielen Haushalten Süßigkeiten bekommen, werden auch diese gesammelt und zum Schluss aufgeteilt. Einen Teil davon erhält die Peiner Tafel, erklärt Gemeindereferentin Petra Horaiske, die die Kinder gestern begleitete.

Unterstützung gab es auch aus den USA: Caroline (11) und Victoria Rinaman (9) aus Jacksonville, Florida, nutzten den Besuch bei ihrem Cousin Justus und den Cousinen Louisa und Filippa Plett, um ebenfalls an der Aktion teilzunehmen.

Die Spendenbereitschaft der Menschen sei groß, so Horaiske. Im Vorjahr seien im gesamten Landkreis 16 000 Euro zusammengekommen. Mit dem Besuch des Kreis- sowie des Rathauses fand die Aktion gestern ihren Abschluss.

mir

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung