Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Sternlauf und 350 Luftballons

Peine Sternlauf und 350 Luftballons

Mit einer kunterbunten Aktion fiel am Sonntag der Startschuss zum neuen Hochbegabtenverbund Peine II.

Voriger Artikel
Beachclub-Eröffnung verzögert sich
Nächster Artikel
Biel erhielt Bundesverdienstkreuz am Bande

Auftakt zum Hochbegabtenverbund Peine II: Rund 350 Schüler haben gestern im Stadtpark nach dem Sternlauf Luftballons steigen lassen.

Quelle: ju

Peine. Als Zeichen der Verbundenheit haben rund 350 Peiner Kinder des Ratsgymnasiums, der Eichendorff-Schule, der Wallschule, der Burgschule sowie der St.-Jakobi-Kindertagesstätte an einem Sternlauf und einer Lufballon-Aktion teilgenommen.

In zwei Gruppen sind die Kinder eine zuvor festgelegte Strecke in Richtung Stadtpark gelaufen. Dort warteten bereits kühle Getränke und frisches Obst auf die jungen Läufer, die sich im Anschluss zu einem Stern formierten. Jeder Strahl wurde von einer Schule gebildet, die Kinder aus der Kita standen in der Mitte. „Es ist eine so fröhliche Aktion“, freute sich Dr. Jan Eckhoff, Schulleiter des Ratsgymnasiums. „Die Kinder haben viel Freude und es macht Spaß hier im Park zu feiern.“

Rund 350 bunte Luftballons wurden schließlich verteilt, die die Kinder unter großem Jubel in den Himmel emporsteigen ließen. Auch, wenn ein nahestehender Baum hinterher aussah wie ein bunter Osterbaum, hatten die Peiner Kinder sichtlich Spaß an der Aktion.

Den Kindern soll auch der neue Kooperationsverbund zugute kommen. „Unser Ziel ist, die drei verschiedenen Bereiche so zu vernetzen, dass die Kinder je nach Bedarf auch am Unterricht einer höheren Klasse teilnehmen können“, erklärt Jan-Philipp Schönaich, Schulleiter der Burgschule. Jede Schule biete im musischen, sportlichen und naturwissenschaftlichen Bereich spezielle Angebote - und die sollen mehr Kinder erreichen. „Wir wollen die Grenzen der Schulen aufweichen, damit jeder Schüler die Chance bekommt, individuell gefördert zu werden“, erklärt Schönaich. So können etwa bereits Grundschüler an der Physik-AG des Ratsgymnasiums teilnehmen, jüngere musikbegeisterte Kinder sich der Chorgruppe anschließen oder begabte Kinder den Matheunterricht der höheren Klasse besuchen.

Quartalsmäßig treffen sich die Schulleiter und Koordinatoren, um ihre Lehrpläne aufeinander abzustimmen. Arbeitsgemeinschaften und Stundenpläne sind eng vernetzt.

ju

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung