Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 9 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Stefan Mross begeisterte das Publikum

Kultur in Peine Stefan Mross begeisterte das Publikum

Ausgelassene Stimmung in den ausverkauften Peiner Festsälen: Stefan Mross war mit seiner Tour „Immer wieder sonntags“ zu Gast und unterhielt das begeisterte Publikum über drei Stunden.

Voriger Artikel
Bis 2030 werden rund 1900 neue Wohnungen benötigt
Nächster Artikel
Peiner Kernstadt-SPD mit neuem Vorstand

Finale in den ausverkauften Peiner Festsälen: Stefan Mross spielte auf der Trompete „Sierra Madre“.

Quelle: Grit Storz

Peine. Mitgebracht hatte er die unverwüstliche Frau Wäber, die drei Dorfrocker, Claudia Jung und die Jungen Tenöre. „Heute machen wir es uns gemütlich“, rief Mross dem Publikum zu und stürmte zwischen die Reihen, um viele persönlich zu begrüßen. Unerwartet komisch und während der Show ein immer wiederkehrender Witz: Mross schwang sich elegant auf die Bühne zurück und verlor dabei sein Mikro im Orchestergraben. „29 Jahre stehe ich nun schon auf der Bühne. Aber so etwas ist mir noch nie passiert“, gab er lachend zu. Neues Mikofon, weiter ging’s. Die Dorfrocker Philip, Markus und Tobi heizten die Stimmung an. Egal ob sie ihre Tiefkühlpizza mit Ingeborg-Marie teilten oder den Daumen hoch für das Leben nahmen - das überwiegend ältere Publikum sang textsicher mit und schwenkte die Arme. Flotte Witzchen von Mross und ein lustiger Auftritt der aus der Fernsehshow so beliebten Frau Wäber ließen den ersten Teil der Show wie im Fluge vergehen.

Schlager-Queen Claudia Jung hatte als neuen Song „Und morgen werde ich wirklich gehen“ mitgebracht, wurde aber ebenso begeistert für ihre alten Hits gefeiert. Ein Medley aus 30 Karrierejahren mit stampfende Beats im Hintergrund, Texten zum Mitsingen - Jung weiß, wie ihre Fans zu begeistern sind.

Großartig: Mit den drei Tenören bekam die Show noch einmal eine völlig neue Klangfarbe. Mit ihren tollen Stimmen und teils anderen Texten interpretierten sie Klassiker aus „Carmen“ oder auch den „Hochzeitsmarsch“ neu und unterhaltsam.

Trotz all der Stars: Die Show lebte von den Entertainer-Qualitäten von Stefan Mross. Sympathisch, witzig und schlagfertig plauderte, sang und schauspielerte er sich durchs Programm. Nachdenkliche musikalische Betrachtungen der Zukunft und ein Rückblick auf die prägenden Jahre mit seinen Eltern waren sicher Glanzpunkte der Show.

Finaler Höhepunkt: Mross holte die Trompete hervor und spielte „Sierra madre“ - das Publikum sang hingerissen mit und verabschiedete die Künstler mit lang anhaltendem stürmischen Applaus.

gs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

e-Auto Test Mittwoch
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung