Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Stahlstandort erhalten: Politiker bei Peiner Träger

Peine Stahlstandort erhalten: Politiker bei Peiner Träger

Peine. Den Stahl-Standort in Peine zu erhalten ist eine große Herzensangelegenheit aller Politiker in Peine. Bei der ihrer Unternehmensbesichtigung war dies auch ein großes Thema, das ausführlich besprochen wurde.

Voriger Artikel
Mehrere Unfallfluchten im Kreis Peine
Nächster Artikel
Einbrüche und Diebstähle im Peiner Land

Peiner Politiker besuchten Peiner Träger.

Quelle: Gebauer

Peine. Den Stahl-Standort in Peine zu erhalten ist eine große Herzensangelegenheit der Peiner Politiker. Bei der gestrigen Besichtigung des Stahlwerks Peiner Träger war dies ein großes Thema.

Begrüßt wurden die etwa 35 CDU-Wirtschaftspolitiker und Peiner Christdemokraten von Dr. Jens Traupe. Er ist Leiter Umweltschutz- und Energiepolitik der Salzgitter AG und kennt die Zahlen des Standortes in Peine genau: Im Jahr 2015 hat der Konzert einen Umsatz von 517 Millionen Euro erwirtschaftet. An Mitarbeitern sind von den eingangs weit über 1000 Beschäftigten nur noch 779 angestellt. „Das zeigt, dass die wirtschaftliche Grundlage nicht mehr gegeben ist“, monierte Landrat Franz Einhaus (SPD) und fügte hinzu: „Das ist aber ein guter Standort und soll sich auch in Zukunft tragen.“

Starke Konkurrenz gibt es in China, doch die Salzgitter AG lässt sich nicht vom Rückgang der Absatzmengen und der erschwerten Wettbewerbsbedingungen einschüchtern. Das beweise die Energie, die in die Entwicklung des Stahls investiert wird. Laut Fuhrmann wird derzeit noch an der Bandgieß-Technologie gefeilt und am neuen HSD-Stahl geforscht, um den Produktionsablauf noch effizienter zu gestalten. Das dürfte sich dann nicht nur positiv auf die Produktionsmenge auswirken, sondern auch auf den Gewinn, der um ein vielfaches steigen dürfte. Derzeit produziert das Stahlwerk in Peine etwa eine Million Tonnen Stahl im Jahr.

Um dann auch zu sehen, wie der Stahl im Fertigungsprozess bearbeitet wird, wurden die Gäste anschließend mit mehreren Mitarbeitern durch die Hallen geführt.

Unter anderem waren Bundestagsabgeordnete Ingrid Pahlmann, Bürgermeisterkandidat Andreas Meier sowie Landratskandidat Burkhard Budde (alle CDU) mit dabei.

mgb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung