Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Stadtwerke starten erste E-Ladestationen

Peine Stadtwerke starten erste E-Ladestationen

Peine. Die Stadtwerke Peine haben Mittwoch ihre ersten beiden Ladestationen für Elektrofahrzeuge im Parkhaus an der Werderstraße Peine in Betrieb genommen.

Voriger Artikel
Für Pestalozzi: 450 Unterschriften gesammelt
Nächster Artikel
„Die Mausefalle“ schnappte in den Festsälen zu
Quelle: Frank Bode

Ralf Schürmann, Geschäftsführer der Stadtwerke, gab „das Laden frei“ und war selbst erster Kunde mit einem Volkswagen E-up der Metropolregion Braunschweig/Hannover/Göttingen/Wolfsburg.

Die beiden E-Ladeparkplätze befinden sich im Erdgeschoss des Parkhauses und verfügen über zwei Wandladegeräte. Sie sind in Grün gehalten und kenntlich gemacht. Die Ladeplätze sind ausschließlich Elektro-Fahrzeugen vorbehalten und nur solange, wie sie sich im Lademodus befinden.

Schürmann sagt: „Die Wandladestationen verfügen je über eine Typ-2-Steckdose und eine Schutzkontakt-Steckdose. Die maximale Ladeleistung der Geräte beträgt 22 Kilowatt. Elektro-Fahrzeuge, die über eine Kapazität von 22 Kilowattstunden und über die entsprechende Ladetechnik verfügen, können damit in einer Stunde vollständig geladen werden.“

Aus Sicherheitsgründen sind die Lade-Steckdosen elektronisch verriegelt. Das Freischalten ist einfach und erfolgt per SMS-Authentifizierung über das Handy. Der Ladevorgang ist dabei vorerst kostenlos, lediglich das Parken ist kostenpflichtig. Die Preise für SMS können in Abhängigkeit des jeweiligen Telefon-Providers variieren. Aufschläge für die SMS fallen seitens der Stadtwerke nicht an.

„Die Ladesäulen sind ein weiterer, konsequenter Schritt in unserer Strategie. Wir sind davon überzeugt, dass effizienten Antrieben die Zukunft gehört. Bei uns tankt und fährt man klima- und umweltschonend, denn der Ökostrom der Stadtwerke Peine stammt aus TÜV-Süd zertifizierten Anlagen. Abgase, Feinstaub oder Lärm entstehen bei Elektrofahrzeugen nicht“, so der Stadtwerke-Chef.

Der weitere Ausbau der E-Mobilität helfe, den Klimaschutz in der Region weiterhin aktiv zu fördern. Zum Autofrühling sei deshalb eine weitere E-Ladesäule mit zwei Anschlüssen im öffentlichen Parkbereich angedacht. Die Stadt habe bereits grünes Licht für den Standort Kleine Schützenstraße gegeben.

Mehr Informationen gibt es unter www.stadtwerke-peine.de. im Internet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung