Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Stadtwerke Peine bereiten sich auf Blackout vor

Sonnenfinsternis Stadtwerke Peine bereiten sich auf Blackout vor

Der Tag verdunkelt sich, Tausende Peiner schauen gebannt zum Himmel hinauf. Morgen gibt es ab 9.35 Uhr eine partielle Sonnenfinsternis zu sehen - ein außergewöhnliches Spektakel, dass man nur wenige Male im Leben beobachten kann.

Voriger Artikel
Tödlicher Lkw-Unfall auf A 2
Nächster Artikel
200 Erzieher legten die Arbeit nieder

„Die Spezial-Brillen sind ausverkauft“: Optiker Detlef Pliefke zeigt Sonnenbrillen, die nicht für die Sonnenfinsternis geeignet sind.

Quelle: ju

Peine. Doch für die Stadtwerke Peine bedeutet das Schauspiel Alarmbereitschaft. Dort ist man für einen möglichen Blackout gewappnet.

„Das Bereitschaftspersonal wurde für die Zeit der Sonnenfinsternis verstärkt“, sagt Manuela Bracke, Assistentin der Geschäftsführung der Stadtwerke Peine. „Wir stehen während dieser Zeit mit unseren beiden Netzbetreibern in ständigem Kontakt und stellen uns auf einen möglichen Regeleingriff in das Einspeisemanagement ein.“ Denn sollte es morgen ein sonniger Tag werden, stellt das die Netzbetreiber vor eine Herausforderung. Die große Zahl von Photovoltaik-Anlagen liefern mit Beginn der Sonnenfinsternis fast schlagartig keinen Strom mehr. Experten schätzen, dass etwa 12 000 Megawatt an Einspeisung verloren gehen. Wenn die Sonne dann aber nicht mehr vom Mond bedeckt wird, kommen an einem sonnigen Tag zur Mittagszeit schlagartig deutlich mehr - nämlich etwa 19 000 Megawatt - wieder. Das entspricht der Leistung von etwa 16 Großkraftwerken, die plötzlich gleichzeitig wieder angeschaltet werden. „Aber wir sind optimistisch und gehen davon aus, dass es zu keiner Störung in unserem Stromnetz kommen wird“, sagt Bracke.

Ebenfalls gelassen sind auch die Peiner Tierärzte. Verängstigte Katzen oder verwirrte Hühner befürchten die Mediziner nicht. „Es müsste schon sehr dunkel werden, damit die Tiere es bemerken“, sagt Tierarzt Dr. Georg Heiber aus Abbensen. „Eine partielle Sonnenfinsternis wird einem bei uns ja eher vorkommen wie eine dunkle Wetterlage mit sehr dichten Wolken. Das interessiert die Tiere überhaupt nicht.“

ju

Sonnenfinsternis und Astronomietag

Einen ganz besonderen Blick auf die partielle Sonnenfinsternis kann man von der Sternwarte am Ratsgymnasium Peine aus werfen. „Wenn die Wolken nicht die Sicht versperren, kann ab 9.35 Uhr beobachtet werden, wie sich der Mond vor die Sonne schiebt – und das mit dem neuen, von der Erich-Mundstock-Stiftung geförderten Teleskop“, sagt der Ölsburger Hobby-Astronom Wolfgang Meirich vom Peiner Astro Stammtisch. Höhepunkt der Sonnenfinsternis mit einer maximalen Bedeckung von 77 Prozent wird um 10.43 Uhr sein. Das seltene Schauspiel ist etwa um 11.54Uhr beendet. Am Samstag, 21. März, wird dann am bundesweiten Astronomietag auch der Nachthimmel näher geholt: Die Sternwarte ist von 15 bis 17 Uhr und 19 bis 23 Uhr geöffnet.

• Mehr Informationen zum Astronomietag gibt es auch im Internet unter www.astro-stammtisch.org.

mu

Sonnenfinsternis mitSpezial-Brille anschauen

Kreis Peine. So schön die partielle Sonnenfinsternis ist, so gefährlich kann das Spektakel auch sein. „Man darf auf gar keinen Fall ohne eine geprüfte Spezial-Brille in die Sonne schauen“, warnt Augenarzt Björn Boehme aus Edemissen. „Das direkte Sonnenlicht kann zu einer Schädigung des Auges führen. Es bilden sich Narben auf der Netzhaut im Bereich der Makula, was zu einer bleibenden Sehverschlechterung führt.“

Das Problem beim Beobachten der Sonnenfinsternis sei, dass man untypischerweise recht lange in die Sonne schaut. „Normalerweise empfindet man den Blick in das direkte Sonnenlicht sofort als unangenehm und schaut weg“, erklärt Boehme. „Bei einer Sonnenfinsternis ist das ein langsamer Prozess und man schaut daher länger hin.“ Die Schädigung des Auges würde man bei einer solch langsamen Bestrahlung nicht so stark bemerken.

Wer die Sonnenfinsternis sicher beobachten möchte, benötigt dafür unbedingt eine Sonnenfinsternis-Brille mit einer zertifizierten Spezialfolie. Erhältlich sind diese beim Optiker – oder sie waren es. „Die Sonnenfinsternis-Brillen sind deutschlandweit so gut wie ausverkauft“, sagt Detlef Pliefke, Inhaber des Brillen-Fachgeschäfts Wichmann in Peine. „Unsere erste Lieferung war schnell ausverkauft. Wir haben in den letzten Tagen noch versucht, Nachschub zu besorgen, aber es war nichts mehr möglich.“ Viele Peiner, die erst kurzfristig nach den Brillen fragen, muss der Optiker daher enttäuschen. „Auch, wenn das Interesse groß ist, sollte sich niemand etwas selbst basteln“, betont Pliefke. „Auch ähnlich aussehende 3D-Brillen und Sonnenbrillen eignen sich nicht.“

Enttäuschten Kunden rät Pliefke in solchen Fällen gern den Besuch der Sternwarte am Ratsgymnasium in Peine. „Dort sind echte Experten und es gibt viele Brillen und Teleskope vor Ort“, weiß Pliefke. „Und das Schöne ist, dass man dort auch noch viel Interessantes zu dem Thema erfahren kann.“

ju

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung