Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Stadt plant neue Kindertagesstätte

Peine Stadt plant neue Kindertagesstätte

Peine. Eine neue Kindertagesstätte mit rund 70 Betreuungsplätzen soll im ehemaligen Gäbler-Bungalow im Unternehmspark II an der Woltorfer Straße eingerichtet werden. Die Stadt Peine will damit der verstärkten Nachfrage nach Kita-Plätzen im Stadtgebiet Rechnung tragen.

Voriger Artikel
Ratsherr Matthias Wehrmeyer wurde zum Chieftain berufen
Nächster Artikel
P3-Bad: Stadtwerke zählten 78.535 Gäste

Hier soll die Kita eingerichtet werden: Der ehemalige Gäbler-Bungalow, hier mit Stadtrat Friedhelm Seffer.

Quelle: Lieb

Der Start der Einrichtung ist bereits im Oktober geplant. Die Investitionskosten belaufen sich laut einer Verwaltungsvorlage insgesamt auf rund 205 000 Euro.

Laut Stadtrat Friedhelm Seffer sollen in der Kita etwa zur Hälfte Flüchtlingskinder betreut werden. Einige Unterkünfte für Asylbewerber liegen in direkter Nachbarschaft zum Gebäude. Angedacht sind eine reguläre Vormittags- und eine Nachmittagsgruppe für jeweils 25 Kinder sowie zwei Kleingruppen für jeweils zehn Kinder.

Der seit Mitte vergangenen Jahres eingesetzte Zuzug von Flüchtlingen habe den aktuell vorhandenen Bedarf an Kita-Plätzen (27) im Kernstadtgebiet zusätzlich erhöht, heißt es in der Vorlage. „Auch wenn wir tatsächlich irgendwann weniger Flüchtlinge hätten, wäre der Bedarf einer Kita an dieser Stelle in der Kernstadt durchaus vorhanden“, hebt Stadtrat Friedhelm Seffer hervor. Der Besuch einer Kita ermögliche Flüchtlingskindern eine bessere und schnellere Integration und bereite sie auf den Schulbesuch vor. Der Spracherwerb habe ohnehin höchste Priorität.

Die Verwaltung geht derzeit von bis zu acht neuen Stellen in der Kita aus, die ausschließlich mit Erzieherinnen/Erziehern besetzt werden sollen. Darüber hinaus soll ein Sprachförderkraft eingestellt werden. Die Personalkosten: rund 337 000 Euro im Jahr. Die Stadt geht davon aus, dass sich das Land daran etwa 55 000 Euro beteiligt.

Für den Umbau des Gebäudes sind 161 000 Euro veranschlagt. Geplant sind zwei Gruppen- und zwei Nebenräume, für deren Ersteinrichtung weitere 15 000 Euro aufgewendet werden sollen. Das Herrichten der Außenanlage mit Spielgeräten kostet zusätzlich rund 29000 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Lokale Videos

Videos von Ilsede TV zu Ereignissen im Peiner Land

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung