Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Stabiler Arbeitsmarkt in Peine: Vor allem Jugendliche profitieren vom positiven Trend

Kreis Peine Stabiler Arbeitsmarkt in Peine: Vor allem Jugendliche profitieren vom positiven Trend

Der positive Trend am Arbeitsmarkt setzt sich fort: Die Zahl der Arbeitslosen im Kreis Peine ist im April erneut gesunken. Sie verringerte sich um 96 auf 4348 Personen (minus 2,2 Prozent).

Voriger Artikel
Jörg Hillmer (CDU): „Silke Weyberg wäre eine Bürger- und keine Verwaltungsmeisterin“
Nächster Artikel
Seniorenkreis in Woltorf wird ohne Vorstand weitergeführt

Jobs fest im Blick: Vor allem jungen Menschen profitierten von der positiven Entwicklung am Peiner Arbeitsmarkt.

Quelle: dpa

Erfreulich: Vor allem junge Menschen profitierten von dieser Entwicklung. Dies geht aus dem gestern vorgelegten Monatsbericht der für Peine zuständigen Agentur für Arbeit Hildesheim hervor.

Im April waren insbesondere junge Menschen unter 25 Jahren Nutznießer der positiven Entwicklungen am Arbeitsmarkt. Die Arbeitslosigkeit in diesem Personenkreis sank überdurchschnittlich um 9,7 Prozent (-45 Personen) auf 418. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einem Rückgang um 5,6 Prozent (-25). Horst Karrasch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Hildesheim, freut sich über diese Entwicklung: „Nach dem Ausbildungsende im Februar/März konnten wir viele junge Arbeitslose in eine Beschäftigung integrieren.“

Die Zahl der bei der Arbeitsagentur gemeldeten Frauen und Männer ging im April im Vergleich zum Vormonat um insgesamt 64 auf 1614 zurück. Beim Jobcenter Peine lag die Zahl der Arbeitslosen mit 2734 um 32 niedriger als im Vormonat März. „Wir registrieren auch weiterhin eine stabile Entwicklung auf dem regionalen Arbeitsmarkt. Die wetterbedingte Reaktion vor allem in den Wirtschaftsbereichen mit Außeneinfluss hat dazu geführt, dass wir in diesem Monat weiterhin zahlreiche Beschäftigungsaufnahmen verzeichnen konnten und dadurch die Arbeitslosigkeit zurückging“, erklärt Agenturchef Karrasch.

jti

INFO

Arbeitsmarkt im April

Die Arbeitsmarktdaten für den Kreis Peine:

Arbeitslosenquote: 6,3 Prozent (Vormonat: 6,4).

Arbeitslose: 4348 (4444).

Arbeitslosengeld I: 1614 (1678).

Arbeitslosengeld II: 2734 (2766).

Arbeitslose unter 25Jahren: 418 (463).

Arbeitslosengeld I (unter 25-Jährige): 172 (205).

Arbeitslosengeld II (unter 25-Jährige): 246 (258).

INFO

Hier gibt es noch freie Arbeitsstellen

Die Peiner Arbeitsagentur hat wie im März 465 gemeldete Arbeitsstellen im Bestand. Die meisten Stellen gibt es bei der Rohstoffgewinnung, Produktion, Fertigung (124). Es folgen Gesundheit, Soziales, Lehre und Erziehung mit 102 Stellen. In den Berufen kaufmännische Dienstleistungen, Handel, Vertrieb und Tourismus werden 71 und in Verkehr, Logistik, Schutz und Sicherheit 64 Mitarbeiter gesucht.

52 freie Arbeitsplätze meldeten Bau, Architektur, Vermessung und Gebäudetechnik. Bei Unternehmensorganisation, Buchhaltung, Recht, Verwaltung gibt es 28 Stellen. Land-, Forst-, Tierwirtschaft, Gartenbau meldeten 17 sowie Geisteswissenschaften, Kultur, Gestaltung 4 und Naturwissenschaft, Geografie, Informatik 3 Stellen.

Infos: 0800/4555520 (Arbeitgeberservice).

jti

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung