Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
St. Jakobi: Epitaph erstrahlt wieder in neuem Glanz

Peine St. Jakobi: Epitaph erstrahlt wieder in neuem Glanz

Peine. Es gehört zu den schönsten und bedeutendsten Werken der Grabmalskunst des 16. Jahrhunderts und steht mitten in Peine. Doch das Epitaph des Ritters Curt von Schwicheldt in der St.-Jakobi-Kirche war zuletzt lädiert und stark verschmutzt. Nun wurde das Grabmal von 1577 renoviert. Sonntag wird es präsentiert.

Voriger Artikel
Sommerzeit, Bauzeit: Stadt investiert 685 900 Euro in die Gebäude-Sanierung
Nächster Artikel
Endlich da: Peiner genießen den Sommer

Feinarbeit: Restauratorin Inga Thiele-Wittig hat das Epitaph renoviert.

Quelle: ju

Peine. „Es hat mich schon lange gestört, dass dieses große Kunstwerk bei der Restaurierung der Kirche unansehnlich in der Ecke übrig geblieben ist“, sagt der ehemalige Kirchenvorsteher Harald Brandes. Dunkel war es, Risse waren notdürftig verspachtelt worden, Absplitterungen und Rost deutlich zu sehen.

Deshalb hatte sich Brandes, der seit Mai Ehrenkirchenvorsteher von St. Jakobi ist, für die Renovierung des Epitaphs eingesetzt. „Doch nach der großen Sanierung der Kirche war kein Geld mehr da“, schildert Brandes. Irgendwann jedoch stieß er auf eine kleine, aber feine Rücklage für Renovierungsarbeiten in der Gemeinde. Zu wenig für eine tiefgründige Restaurierung, aber genug für eine Säuberung und Instandsetzung des 435 Jahre alten Grabmals.

Insgesamt knapp 10 000 Euro hat die Renovierung, die die Restauratorin Inga Thiele-Wittig aus Husum durchführte, gekostet. „Es hat sich gelohnt“, freut sich Brandes. „Ich bin sehr zufrieden, auch wenn ich dachte, er sei farbig.“

Tatsächlich hat sich der Sandstein allerdings als naturbelassen herausgestellt - vorerst. „Es wurden feine Farbspuren gefunden, die auf eine farbige Fassung schließen lassen könnten“, sagt Brandes. „Wir würden sie gern analysieren lassen. Aber das ist sehr teuer. Wir hoffen vielleicht auf das Angebot eines Studenten.“

Bis dahin erstrahlt das Epitaph, das der Bildhauer Georg Schröter 1577 im Auftrag von Lucia von Schwicheldt, der Gattin des verstorbenen Curt von Schwicheldt, angefertigt hat (siehe Hintergrund), in seiner neuen Pracht.

Sonntag, 29. Juli, wird das Epitaph im Gottesdienst um 10 Uhr feierlich der Gemeinde übergeben. Die Restauratorin wird einen Vortrag zu dem Kunstwerk halten. Außerdem hat Jobst Lampe, Nachfahre der von Schwicheldts und Herr auf Schloss Sölder bei Holle, sein Kommen zugesagt. Er hat das Projekt, ebenso wie der ehemalige Kirchenvorsteher Friedrich-Rudolf Busse, finanziell großzügig unterstützt.

ju

Das heute an der Nordwand des Altarraums befestigte Epitaph wurde nach dem Tod des Grafen Curt von Schwicheldt (Bild zeigt die Inschrift) am 28. September 1575 von Georg Schröter aus Torgau angefertigt und zwei Jahre später in der St.-Jakobi-Kirche auf dem Chor zum Gedächtnis des Adeligen aufgestellt. Es ist mit 6,90 Metern Höhe und drei Metern Breite besonders prächtig und wertvoll gearbeitet. Das Material ist Sandstein, die eingesetzten Reliefplatten sind aus Alabaster. Die architektonisch gegliederte, drei- achsige Anlage besteht aus Sockelgeschoss, Hauptgeschoss und Aufsätzen über einem aus Quadern gemauerten Unterbau. In der Vorgängerkirche auf dem Marktplatz wurde es bis 1894 als Altarrückwand genutzt, ebenso nach dem Stadtbrand 1557 beim Neubau der St.-Jakobi-Kirche in der Stadtmitte. Als diese 1895 abgerissen und bis 1899 neu gebaut wurde, erhielt das Epitaph seinen jetzigen Standort.

ju

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

0c19d8a6-b715-11e7-b2bc-1ed82c2171d1
Street-Food-Festival in Peine

Das war es: das 1. Peiner Street Food Festival am vergangenen Wochenende auf dem Friedrich-Ebert-Platz. Satt sollte dort jeder geworden sein, denn die insgesamt 58 Stände boten Kulinarisches für Jedermann.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung