Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Spaß für Groß und Klein: Besuchertag im Ökogarten

Vöhrum Spaß für Groß und Klein: Besuchertag im Ökogarten

Vöhrum. Mehr als 300 Besucher genossen gestern im Ökogarten der IGS-Peine das schöne Frühlingswetter. Lustige Spiele und Aktionen erfreuten zahlreiche Kinder.

Voriger Artikel
Zehn Jahre Peiner Tafel: Feier mit gemischten Gefühlen
Nächster Artikel
Klassik-Matinee im Vöhrumhaus

BBS-Schülerin und Sozialassistentin Nadine Fahrner bemalte mit ihrer Gruppe Kinder mit lustigen Schmetterlingen oder Blumenmustern.

Quelle: mgb

Fröhlich lachende, kleine tummelten sich im sonnigen Garten der IGS. Sie zeigten stolz ihre bemalten Gesichter, die in strahlendem Pink, Blau und anderen leuchtenden Farben Schmetterlinge, Blumen und schöne Muster zeigten. Die 20-jährige BBS-Schülerin Nadine Fahrner hat mit anderen Sozialassistenten den Ökogarten mit vielen Beschäftigungsmöglichkeiten für Kinder gesorgt. „Wir alle nehmen am humanitären Schulprojekt teil und konnten uns vorher aussuchen, was wir hier anbieten wollen“ sagte sie. So gab es Gruppen, die Bienchen- oder Seerosen-Basteleien anboten und Fingernägel bunt bemalten.

Die vielen Tieren vom Ökogarten konnten bestaunt und auch gestreichelt werden. Zudem war der Vogelspinnenverein zu Gast, der in Terrarien mehrere haarige Achtbeiner ausstellte. Mit interessanten Expertenvorträgen lockten die Mitglieder viele Besucher in eine kleine Hütte. Dort boten sie Einblicke in das Leben von Vogelspinnen.

Besonders spannend war der Vortrag vom Archäologen Jean-Loup Ringot. Er begeisterte viele Kinder mit einer Geschichte, wie ein Fuchs seine Freunde verloren hatte. Bei der Suche nach ihnen erwähnte Ringot viele Tiere, die er nach den verlorenen Freunden befragte. Mit faszinierenden Musikinstrumenten erzeugte er naturale Geräusche, die Vögel, Elefanten, Frösche und sogar Pflanzen, Wind und Geister ähnelten. Da er bereits zuvor die Schule mit dem Steinzeitprojekt bereicherte, wurde auch Bogenschießen und Speerschleudern angeboten.

„Der Erlös und die Spenden des heutigen Tages geht an meinen Freund Sergio Castro aus Mexico“, betonte Ringot. Er wies darauf hin, dass er 26 Schulen Schulen mit Spenden in Mexico aufgebaut hatte und kostenlos medizinisch die Menschen aus Chiapas versorgte.

mgb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung