Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Soroptimisten: Modenschau im Modehaus Schridde

Peiner Clubschwestern fungierten als Models Soroptimisten: Modenschau im Modehaus Schridde

Einen inspirierenden Abend erlebten am Samstag etwa 70 Damen und einige Herren, die der Einladung des Soroptimist Clubs Peine zur Modenschau in das Modehaus Schridde in Peine gefolgt sind.

Voriger Artikel
MTV Duttenstedt: Drohende Auflösung abgewendet
Nächster Artikel
Kleingärtner wählten Vorstand

Unter dem Motto „Ich bin so, wie ich bin“ präsentierten acht Clubschwestern der Soroptimisten aktuelle Mode.

Quelle: ane

Peine. Unter dem Motto „Ich bin so, wie ich bin“ präsentierten acht Clubschwestern Mode der aktuellen Frühjahrs- und Sommerkollektion. Dunja Wittenberg, Inhaberin des Modehauses, moderierte unterhaltsam die Veranstaltung und wusste zu jedem der Outfits Interessantes zu berichten.

So erfuhren die Gäste, dass in diesem Jahr die „Yoga-Jeans“ den Markt erobert. Die Betitelung ergibt sich aus dem weichen und äußerst dehnfähigen Material. Des Weiteren sind verkürzte Hosenbeine aktuell, „auch das Nicki-Tuch sollte besser nicht weggegeben, sondern wieder hervorgeholt werden“, empfahl Wittenberg.

Ein weiterer Trend sind Blazer und Kurzjacken in verschiedenen Formen, Farben und Materialien. Apropos Farbe: Es gibt kein Farb-Diktat mehr, je nach Farbtyp der Frauen werden unterschiedlichste Kombinationen angeboten. Egal, ob zarte Pastelltone, uni oder dezent gemustert oder knallige Farben - der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Die Designer sind kreativ und bieten sowohl für die traditionsbewusste Frau als auch für die Mutige eine große Auswahl, wobei weiche, fließende Stoffe mit hohem Tragekomfort maßgeblich sind.

Der erste Teil der Schau war bestimmt von alltagstauglicher Mode, im zweiten Teil führten die Damen schicke Eleganz und Abendgarderobe vor. Jedes Modell wurde bestaunt und mit Applaus bedacht. Auch die fleißigen Helferinnen des Modehauses, die die Models hinter den Kulissen betreuten, erhielten am Ende des Abends Beifall.

„Es war bereits die dritte Modenschau dieser Art“, erklärte Lieve Bessemans, Präsidentin der Soroptimisten Peine.

Der Service-Club, dem nur Frauen angehören, hat es sich zur Aufgabe gemacht, sich mit seinen weltweit etwa 80 000 Mitgliedern für die Verbesserung der Lebensbedingungen von Frauen und Mädchen einzusetzen. Im Laufe des Abends wurden Spenden für das Projekt „Schreibritter“ der Grundschule in der Südstadt gesammelt.

ane

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung