Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Sonnenfinsternis im Peiner Land

Peine Sonnenfinsternis im Peiner Land

Der Freitag stand ganz im Zeichen der Sonnenfinsternis. Diese konnte im Peiner Land am besten und vor allem gesundheitlich unbedenklich in der Sternwarte am Peiner Ratsgymnasium erlebt werden.

Voriger Artikel
CDU-Vorsitzender Plett kritisiert Landrat
Nächster Artikel
Ski-Kurs auf der Winklmoosalm unterwegs

Die Sternwarte war gut besucht.

Quelle: bol

Peine. Der Peiner Astro-Stammtisch hatte an diesem Tag alles für das beeindruckende Ereignis vorbereitet.

Zahlreiche Teleskope waren auf dem Balkon aufgestellt - und oben in der Baader Sternwartekuppel konnten die zahlreichen Schüler vom Gymnasium sowie alle interessierten Peiner Bürger durch das von der Erich-Mundstock-Stiftung geförderte Teleskop einen direkten Blick auf das Ereignis werfen.

Während schon um halb elf am Vormittag Sonnenuntergangsstimmung herrschte und man sich wie am späten Nachmittag fühlte, war die Aufregung in der Sternwarte groß. Wer keine entsprechende Schutzbrille hatte, der konnte im Konferenzraum das über einen Beamer an die Wand geworfene Schauspiel live erleben. „Das Wetter ist perfekt“, sagte Reinhard Woltmann vom Astro-Stammtisch: „So können wir alles uneingeschränkt sehen.“ Woltmann hatte noch eine weitere Besonderheit dabei: ein Simulationsprogramm. „Mit dem Stellarium können wir die heutige Sonnenfinsternis simulieren und den genauen Ablauf vorhersagen“, erklärt er und zeigte parallel im Zeitraffer, wie Sonne und Mond um elf und halb zwölf stehen.

Beeindruckender aber waren ohne Zweifel die „echten“ Bilder, die das Teleskop in der Kuppel auf dem Dach lieferte. Ein beeindruckendes Schauspiel, das in Peine viele Fans hatte. Zahlreiche Schüler der Astro-AG, die im übrigen Reiner Gruse vom Astro-Stammtisch leitet, bekamen für diese Zeit schulfrei und waren in die Sternwarte gekommen. Ebenso viele Eltern und Großeltern mit kleineren Kindern, die allesamt gespannt in den Himmel schauten.

Übrigens: Die nächste partielle Sonnenfinsternis in Deutschland gibt es am 25. Oktober 2022. Wer nicht so lange warten möchte, der kann schon heute, am bundesweiten Astronomietag, in der Peiner Sternwarte ab 15 Uhr Sonnenbeobachtungen und ab 19 Uhr Nachthimmelbeobachtungen genießen.

bol

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung