Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Silvesternacht: 40 Polizeieinsätze

Landkreis Peine Silvesternacht: 40 Polizeieinsätze

Gut zu tun hatte in der Silvesternacht die Polizei: Sie meldet rund 40 Einsätze aus dem gesamten Kreisgebiet.

Voriger Artikel
Nach-Weihnachtlicher Ausflug ins alte Russland
Nächster Artikel
Die feine englische Art versiert serviert

An der Peiner Straße in Stederdorf zerstörten Unbekannte eine Telefonzelle.

Quelle: kn

Kreis Peine. Streitereien zwischen Eheleuten, randalierende Jugendliche und einiges mehr meldet der Polizeibericht aus der Silvesternacht.

Den wohl skurrilsten Einsatz verursachte ein 48-jähriger Peine r, der seine eigene Silvesterfeier verschlafen hat. Als die eingeladenen Gäste gegen 21.30 Uhr erschienen, öffnete er nicht, so dass diese das Schlimmste befürchteten und Polizei und Feuerwehr alarmierten. Die Einsatzkräfte rückten mit einem Großaufgebot in der Stormstraße an und öffneten die Wohnungstür. Der Gastgeber war erschrocken – er hatte einfach nur fest geschlafen.

Gegen 2 Uhr wurde die Polizei nach Gadenstedt gerufen, wo ein 30-Jähriger meinte, geschlagen worden zu sein. Wie sich herausstellte, war er aber nur infolge Trunkenheit gestürzt und musste mit dem Rettungswagen in ein Klinikum eingeliefert werden.

Tatsächlich angegriffen und zu Boden gebracht wurde hingegen ein 27-jähriger Stederdorf er von einem Unbekannten, als er zu Fuß an der Vöhrumer Straße unterwegs war. Schon am Boden liegend wurde er noch mit Fußtritten malträtiert.

Mit einer Dachlatte ging ein 58-Jähriger in Groß Bülten vor seinem Haus auf zwei junge Männer los, von denen er sich bedroht fühlte. Er hieb auf die 24- und 22-Jährigen ein, die ihn daraufhin wegen Körperverletzung anzeigten.

In Oberg und in Vechelde gerieten jeweils Eheleute so miteinander in Streit, dass die Polizei eingreifen musste.

Außerdem wurde die Polizei zu mehreren Streitereien zwischen „gegnerischen“ Gruppen gerufen. In einigen Fällen mussten die Beamten eingreifen, in einigen hatte sich der Streit beim Eintreffen bereits erledigt oder es wurde niemand mehr vorgefunden.

Um 1.45 Uhr zertrümmerten Unbekannte die Scheiben einer Telefonzelle an der Peiner Straße in Stederdorf .

Zur selben Zeit wurde eine Horde Jugendlicher gemeldet, die randalierend durch die Peine r Fußgängerzone ziehe. Die Polizei traf niemanden mehr an.

In Vechelde zündete eine 24-Jährige ihre Feuerwerkskörper vom Balkon aus und traf auch vorbeifahrende Autos.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

0c19d8a6-b715-11e7-b2bc-1ed82c2171d1
Street-Food-Festival in Peine

Das war es: das 1. Peiner Street Food Festival am vergangenen Wochenende auf dem Friedrich-Ebert-Platz. Satt sollte dort jeder geworden sein, denn die insgesamt 58 Stände boten Kulinarisches für Jedermann.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung