Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Silvesterbräuche: Krach vertreibt böse Geister

Peine Silvesterbräuche: Krach vertreibt böse Geister

Peine . Bleigießen, Raketen steigen lassen, Berliner essen - mit diesen und vielen anderen Bräuchen hoffen wir, an Silvester das Glück bei uns einziehen zu lassen. Weltweit gibt es viele Bräuche zu Silvester, von denen manche doch recht kurios sind.

Voriger Artikel
Silvester: Hier wird ins neue Jahr gefeiert
Nächster Artikel
Bäckerbande wird der Prozess gemacht

Feuerwerk: Mit Lärm sollen die bösen Geister vertrieben werden.

Quelle: dpa

Peine. Um die bösen Geister zu vertreiben, soll man in der Silvesternacht ordentlich Krach machen, was am besten mit dem Zünden von Raketen und Böllern funktioniert. Mancherorts finden auch lautstarke Umzüge mit Glocken und Rasseln statt.

Verboten ist es, in der Silvesternacht Wäsche aufzuhängen. Einer Sage nach ist Wotan in jener Nacht mit seinem Heer unterwegs und wäre wütend, würde er an vollen Wäscheleinen hängen bleiben. Ferner haben unsere Vorfahren behauptet, dass man in der Silvesternacht nicht arbeiten darf. Anderenfalls würde man die Götter erzürnen.

Wussten Sie auch schon, dass auch Essen glücklich macht? In Brasilien liebt man zum Jahreswechsel den „Feijoada“, einen Bohneneintopf. In Deutschland hingegen kommen Linsensuppe oder Sauerkraut auf den Tisch. Angeblich soll dies ein nie versiegendes Kleingeld im neuen Jahr auslösen. In Spanien verspeist man traditionell um Mitternacht zwölf Weintrauben. Eine mit jedem Glockenschlag. Vorsicht: Bis zum letzten Schlag müssen alle aufgegessen sein, sonst zieht das Unglück ein.

Ganz wichtig auch für viele Menschen: das Jahreshoroskop. Immerhin will man ja wissen, was einen so erwartet. Auch Partyspiele dürfen nicht fehlen. Der Klassiker dabei ist das Bleigießen. Hierbei wird eine Bleiform in einem Löffel über einer Kerze geschmolzen und dann ins kalte Wasser gegossen. Die neue Form wird dann gedeutet und bringt wahrlich Kurioses ans Tageslicht.

Für noch mehr Glück im kommenden Jahr sorgen zudem vierblättrige Kleeblätter, Glücksschweinchen aller Art und kleine Schornsteinfeger-Figuren. Und wenn eine Prognose mal nicht so gut ausfällt soll es helfen, sich einmal um die eigene Achse zu drehen. Dann wird Negatives in Positives gewandelt. So einfach ist das manchmal.

bol

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung