Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Silvester: Reinigungskolonne startet heute - Mann attackierte Polizisten mit Messer

Peine Silvester: Reinigungskolonne startet heute - Mann attackierte Polizisten mit Messer

Peine. Der Jahreswechsel ist in Peine offenbar friedlich verlaufen. Polizei und Feuerwehr verzeichneten zwar ein leicht erhöhtes, „Silvester-typisches Einsatzaufkommen“, größere Vorfälle blieben aber die Ausnahme. Für die Stadt Peine geht die Nacharbeit heute erst richtig los: Ab 6 Uhr rückt die Reinigungskolonne aus, um die Stadt vom Böller- und Silvestermüll zu befreien.

Voriger Artikel
Dank Spenden: Schwerkranker Tom (12) feiert Silvester
Nächster Artikel
Scheibe im Maxim eingeworfen

So sah es gestern noch auf vielen Straßen im Peiner Stadtgebiet aus: Die Reinigungskolonne der Stadt Peine startet erst heute ab 6 Uhr, um die Stadt vom Silvestermüll zu säubern.

Nach Auskunft von Stadt-Sprecherin Melanie Widdel-Scheer ist die Reinigungskolonne in den vergangenen Jahren stets am Neujahrstag unterwegs gewesen. Diesmal habe man den Einsatz auf den 2. Januar geschoben. Damit die Innenstadt möglichst zeitnah wieder sauber ist, sollen die Arbeiten heute bereits um 6 Uhr starten. Aufgrund der erwarteten höheren Abfallmenge verstärke eine zusätzliche Kolonne mit drei Mitarbeitern die normale Besetzung, so dass insgesamt sieben Kräfte und eine große sowie eine kleine Kehrmaschine vom Bahnhof aus in der Stadt unterwegs seien.

„Wir hoffen auf günstiges Wetter“, hatte Widdel-Scheer noch am Wochenende geäußert. Denn bei Regen oder Schnee ließen sich die Hinterlassenschaften von Silvester nicht immer vollständig beseitigen. Ansonsten finde die Straßenreinigung zu den üblichen Terminen statt, an die auch die Halteverbotszeiten gebunden sind.

Widdel-Scheer erinnerte daran, dass nicht überall in der Stadt geräumt werde und die Anlieger und Bürger verpflichtet seien, ihren Abfall grundsätzlich selber zu entfernen.

- Mit einem Messer ging ein polizeibekannter 23 Jahre alter Mann gestern Morgen, 9 Uhr, an der Fröbelstraße auf Polizisten los. Die Beamten waren gerufen worden, nachdem dieser dort randalierte. Als die Beamten vor Ort eintrafen griff er sie unvermittelt an und beschädigte auch den Streifenwagen. Mithilfe der angeforderten Vertstärkung konnte der Mann überwältigt und festgenommen werden. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

- Als insgesamt ruhig bezeichnete Stadtbrandmeister Rüdiger Ernst die Situation zum Jahreswechsel aus Sicht der Feuerwehr. Sechs Einsätze wurden gefahren, unter anderem ein brennender Papiercontainer in Vöhrum, Zum Eichholz, gelöscht. Auch in Woltwiesche brannte ein Container. In Woltorf löschte die Feuerwehr einen Heckenbrand. „Etwas dramatisches hatten wir nicht“, sagte Ernst. Eine Ausnahme bildet der Brand an der Heinrichstraße.

mic

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung