Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Silvester: Polizei zieht positive Bilanz, heute starten die Aufräumarbeiten

Peine Silvester: Polizei zieht positive Bilanz, heute starten die Aufräumarbeiten

Peine. Das neue Jahr hat begonnen - und das in Peine größtenteils friedlich. Zwar verzeichnete die Peiner Polizei insgesamt rund 35 Einsätze, zog letztlich aber eine positive Bilanz für den Silvesterabend. Für die Mitarbeiter der Stadtreinigung geht die Arbeit indes heute erst richtig los: Ab dem frühen Morgen ist die Reinigungskolonne unterwegs, um die Stadt von Feuerwerksmüll und anderen Resten der Neujahrsfeiern zu befreien.

Voriger Artikel
Rauschende Feste im Peiner Land: Partygäste feierten ins neue Jahr
Nächster Artikel
Polizei verhaftet drei Einbrecher

Ausgelassen statt aggressiv wurde in Peine das neue Jahr eingeläutet.

Quelle: im

Schon um 6 Uhr morgens geht es für den extra großen Reinigungstrupp in der Innenstadt an der City-Galerie los. Vier Mitarbeiter sind allein für die Fußgängerzone verantwortlich. Mit einer kleinen Kehrmaschine, einem Transporter für den Müll aus den Abfalleimern und zwei sogenannten Zufegern mit Besen soll es dem Dreck an den Kragen gehen. Und auch eine große Kehrmaschine werden die städtischen Mitarbeiter einsetzen: „Damit sind zwei Kollegen unterwegs, um die größeren Plätze wie den Hagenmarkt oder den Schützenplatz zu reinigen“, erläutert Karsten Meyer, Sachgebietsleiter der Städtischen Betriebe.

Die Peiner Polizei musste zwar zu diversen Einsätzen ausrücken, verzeichnete aber „einen insgesamt positiven Verlauf der Silversterfeiern“, sagte Polizeioberkommissar Guido Kriedemann. Unter anderem stoppte ein Streifenwagen in der Silvesternacht zwei Radfahrer im Lehmkuhlenweg. Einer der beiden war Schlangenlinien gefahren. Der 22-Jährige pustete bei einem Alkotest 1,7 Promille, es wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Auch gegen den zweiten Radfahrer ermittelt die Polizei nun: Denn bei der Überprüfung des Rades stellte sich heraus, dass es als gestohlen gemeldet worden war.

Nüchtern, dafür aber ohne Führerschein war eine 20-Jährige am Dienstagabend auf einem Roller unterwegs. Die Beamten fertigten eine Strafanzeige.

Außerdem registrierte die Polizei acht Brände an Hecken und Büschen im Stadtgebiet - „offenbar durch den unsachgemäßen Umgang mit Feuerwerkskörpern“, sagte Polizeioberkommissar Kriedemann. Gegen 4.15 Uhr geriet außerdem eine Wertstoffinsel in Vöhrum in Brand. Durch die Flammen an den zwei dort stehenden Altpapiercontainern fing auch ein etwa zehn Meter langer Holzzaun Feuer. „Auch ein dort aufgestellter Altglascontainer wurde durch die starke Hitzeentwicklung beschädigt“, sagt Kriedemann. Der Schaden wird auf 3000 Euro geschätzt.

In der Straße „Zum Eichholz“ brannte ein Papiercontainer. Schaden: 500 Euro. Kriedemann: „Hinweise auf den oder die Verursacher liegen derzeit nicht vor. Ob die Brände durch Silvesterknaller entstanden sind, kann noch nicht gesagt werden.“

js

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung