Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Silberkamp streicht Fünf-Minuten-Pausen

Peine Silberkamp streicht Fünf-Minuten-Pausen

Einen neuen Weg geht das Silberkamp-Gymnasium: Die Peiner Schule hat ihren Schülern die Fünf-Minuten-Pausen gestrichen – zunächst als Test bis Mai. Schulleiterin Ulrike Bock erhofft sich vom Probelauf, dass die Schüler im Unterricht effektiver lernen können.

Voriger Artikel
Autismus-Gruppe wünscht sich Verständnis
Nächster Artikel
Tödlicher Feinstaub? Greenpeace hat Kohlekraftwerk Mehrum im Visier

Oberstufen-Koordinator Christian Schanz (rechts), Schulleiterin Ulrike Bock und Stellvertreter Mathias Raabe finden das neuen Konzept gut.

Quelle: js

Der Wegfall der kleinen Pause findet im Rahmen eines neuen Konzepts statt: Fast alle Fächer werden nur noch in zwei aufeinanderfolgenden Unterrichtsstunden unterrichtet: ob 90 Minuten Deutsch, Latein, Mathe oder Geschichte – egal, ob fünfter oder zwölfter Jahrgang.

Schulleiterin Bock sieht viele Vorteile in dem Doppelstunden-Konzept: „Der Unterricht kann flexibler gestaltet werden, es herrscht mehr Ruhe im Schulalltag – und Arbeitsphasen werden nicht durch das Klingeln unterbrochen.“ Dadurch sei Lernen in längeren Zusammenhängen möglich. „Auch gute Diskussionen werden nicht durch das Klingeln beendet. Das fördert auch kooperatives Lernen“, so Bock.

Ein interessantes Konzept, das auch am anderen Peiner Gymnasium auf offene Ohren stößt. Ratsgymnasiums-Leiter Dr. Jan Eckhoff: „Das Doppelstunden-Konzept hat unzweifelhaft Vorteile“ – aber auch Nachteile: „Es muss mit den Busfahrzeiten passen. Etwa in Fächern wie der zweiten Fremdsprache braucht es eher viele Wiederholungen statt Doppelstunden. Manchmal sind Schüler vielleicht auch nicht mehr aufnahmefähig für 90 Minuten Unterricht am Stück.“

Ähnliche Überlegungen gebe es aber auch am Ratsgymnasium seit Längerem. „Es hat auch viele Vorteile: Man ist innerhalb einer Einheit flexibler, kann den Druck rausnehmen. Eine bessere Betreuung der Schüler ist möglich. Und es gibt weniger Unruhe.“ Ein reines Doppelstunden-Konzept könne er sich für seine Schule zwar nicht vorstellen, „aber man sollte schon differenziert schauen, wo es sinnvoll umsetzbar ist“.

Ersatzlos sind die kleinen Pausen am Silberkamp übrigens nicht gestrichen. „Die großen Pausen sind jeweils fünf Minuten länger, Schulende ist fünf Minuten früher“, betont Rektorin Bock. Ob das Konzept nach Ende des Testlaufs bestehen bleibt, werde demokratisch getroffen. „Die Entscheidung soll von allen als positiv gesehen werden. Es braucht natürlich etwas Zeit zum Ausprobieren.“

js

Eine Umfrage unter Schülern des Silberkamp-Gymnasiums lesen Sie in der gedruckten PAZ.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung