Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Sieben Bands rockten bei der Band Night

Peine Sieben Bands rockten bei der Band Night

Peine. Einen rockigen und stimmungsvollen Abschluss der Kreismusikschultage bildete am Freitagabend die Band Night im „Owl Town Pub“. Sieben Bands mit vielen talentierten Musikern begeisterten dabei über 100 Zuschauer im vollen Saal der Peiner Gaststätte.

Voriger Artikel
Vöhrum: Ehemaliges Pfarrhaus heißt künftig Bürgerhaus
Nächster Artikel
The Love Bülow legten sich mächtig ins Zeug

Die Band KiBa präsentierte einen Mix aus Rock- und Kirchenmusik.

Quelle: ehl

Den Anfang machte das Trompetenensemble Trumpetbass: Mit dem Titel „Celebration“ von Kool & The Gang sowie bekannter Filmmusik aus „Rocky“ sorgten die Musiker von Beginn an für eine ausgelassene Stimmung.

„Das Stück ,Celebration‘ passt sehr gut als Auftakt für den heutigen Abend. Ich werde nicht viel reden, denn heute soll die Livemusik der Bands im Mittelpunkt stehen“, begrüßte Nik Reinicke, Gitarrenlehrer an der Kreismusikschule Peine, die Gäste. Die Band Sometimes Seven präsentierte zunächst bekannte Popmusik von Rihanna und Amy Winehouse.

Richtig rockig wurde es dann, als Hanna and the Potatoes auftraten, die für die kurzfristig verhinderte Band der Gunzelin-Realschule eingesprungen waren: Mit „Wake me up when September ends“ von Green Day sowie „Who knew“ von Pink rockten sie mit kräftiger Stimme und Gitarrenmusik.

Die Sängerinnen von Seven Four aus Oberg beeindruckten das Publikum anschließend unter anderem mit dem Oasis-Hit „Wonderwall“ und brachten mit Juli „Elektrisches Gefühl“ in den Saal des „Owl Town Pub“.

Dass sich Kirchenmusik und Rockmusik nicht ausschließen, bewies die Kirchenband KiBa: Drei Sängerinnen, vier Gitarristen sowie Klavier und Schlagzeug begeisterten die Zuhörer mit ihrer Version des Kirchenliedes „Oh happy day“. Die größte Band des Abends zeigte ein abwechslungsreiches Programm - von der Rockhymne „Black velvet“ von Alannah Myles bis hin zur gefühlvollen Ballade „Symphonie“ der deutschen Band Silbermond. Gitarrist René Lattmann, der auch sang, animierte das Publikum immer wieder zum Mitklatschen, wenn es das nicht ohnehin schon tat.

Nachdem LLJ featuring Mascha weitere bekannte Rocksongs zum Besten gaben, bildete die Combo Grandpa and his Funky Boys um Uwe Rosenthal einen würdigen Abschluss der Band Night.

ehl

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung