Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Sicherheit auf dem Schulweg: Polizei gibt Tipps

Peine Sicherheit auf dem Schulweg: Polizei gibt Tipps

Kreis Peine. Heute ist der erste Schultag nach den Sommerferien. Deshalb sollten gerade in den Morgenstunden alle Verkehrsteilnehmer besondere Aufmerksamkeit walten lassen. Vor allem, wenn nach dem Wochenende auch die ABC-Schützen, die Schüler der ersten Klassen, unterwegs zur Schule sind.

Voriger Artikel
Hannover-Großraumticket in nächsten Jahren möglich
Nächster Artikel
Atombehörde: Neues Spitzen-Trio bekanntgegeben

So ist es richtig: Luis Altena (l.) und sein Freund Erik Horstmann (beide 8) fahren auf dem Fußweg. Vater Udo Horstmann hat die beiden im Auge, fährt aber auf der Straße.

Quelle: Thorsten Pifan

Denn gerade diese Kinder sind im Straßenverkehr besonders gefährdet. Hans-Hinrich Ahrens von der Polizei gibt deshalb Tipps, wie der Schulweg sicher gestaltet werden kann. „In den ersten Klassen sind die Schüler noch gar nicht in der Lage, komplexe Verkehrssituationen zu erkennen“, sagt Verkehrssicherheits-Berater Ahrens.

Schon zu Fuß haben dabei die Kleinen ihre Schwierigkeiten. Das liegt zum großen Teil an der eingeschränkten Wahrnehmung und der niedrigeren Perspektive, mit denen sich die Kinder im Straßenverkehr zurecht finden müssen. Hinzu kommt, dass Kinder sich „nicht logisch“ und oftmals sehr spontan im Straßenverkehr bewegen. Mal muss, auch mitten auf der Fahrbahn, der bunte Schmetterling bewundert werden, mal muss man sofort über die Fahrbahn rennen, ohne auf Fahrzeuge zu achten.

Obwohl die Kinder nicht selbst alle Gefahren im Straßenverkehr erkennen können, sollten sie den Schulweg möglichst zu Fuß und in Begleitung von Erwachsenen bewältigen. Das hat nach einem ausgiebigen Frühstück gleich mehrere positive Effekte: Die motorischen Fähigkeiten werden gefördert, die Kinder können auf dem Schulweg Freundschaften schließen, und sie können sich besser räumlich orientieren.

Weiter sollte beachtet werden, dass nicht immer der kürzeste Weg der sicherste ist. Für eine sichere Querungshilfe - Fußgängerüberweg, Fußgängerampel oder Mittelinsel - sollte mal ein kleiner Umweg in Kauf genommen werden. Müssen Kinder mit dem Auto zur Schule gebracht werden, haben die Autofahrer darauf zu achten, dass die Kinder in zugelassenen Kindersitzen richtig angeschnallt sind. Bis zum vollendeten zwölften Lebensjahr und einer Größe von 1,50 Meter ist ein Kindersitz vorgeschrieben. Ein Kind, dass mit Ranzen auf dem Rücken im Auto sitzt, kann nicht richtig gesichert sein und schwebt dadurch in Lebensgefahr.

Immer wieder besteht der Irrglaube, dass Kinder mit dem Auto am sichersten zur Schule kommen. Laut Statistischem Bundesamt verunglückten 2014 in Niedersachsen Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren 169 Mal als Fußgänger, jedoch 388 Mal als Mitfahrer in einem Auto (die Zahlen für 2015 liegen noch nicht vor). Zusätzlich entstehen durch die vielen „Schulweg-Pkw“ schwierige Verkehrssituationen vor den Grundschulen, weil Eltern ihre Kinder möglichst dicht an die Schule bringen wollen und bestehende Verkehrsregeln dabei nicht beachten.

„Dabei fördert es die Entwicklung der Schüler, wenn sie den Schulweg - auch nur in Teilen - allein bewältigen“, sagt Ahrens. Er empfiehlt angesichts der bald einsetzenden dunklen Jahreszeit, dass sich die Schüler kontrastreich kleiden. Demnächst würden an die ABC-Schützen wieder die gelben ADAC-Westen ausgegeben. Älteren Schülern rät er, schon beim Kauf eines Fahrrades auf dessen Verkehrssicherheit zu achten. „Und jeder sollte einen Helm tragen“, betont Ahrens.

  • Verkehrsteilnehmer und Eltern können weitere Tipps zum sicheren Schulweg direkt in den Schulen und bei der Peiner Polizei an der Schäferstraße 87 erhalten. Als Ansprechpartner steht Hans-Hinrich Ahrens, Sachbearbeiter Verkehrsprävention der Polizei Peine, Telefon 05171/999111, zur Verfügung

von Thorsten Pifan

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung